. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Silvesterbilanz der Freiwilligen Feuerwehr Erkrath

01.01.2016 - 13:06 | 1373438



(ots) - Der Jahreswechsel verlief für die Einsatzkräfte
der Feuerwehr und des Rettungsdienstes der Freiwilligen Feuerwehr
Erkrath relativ ruhig. Um 00:06 Uhr mussten die Löschzüge Millrath
und Trills mit den Kräften der hauptamtlichen Wache zum Hochdahler
Markt alarmiert werden. Durch eine Feuerwerksrakete waren Teile eines
Balkons im 2. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Brand gesetzt
worden. Durch den Flammenschein war der Anrufer von einem
Wohnungsbrand ausgegangen. Über die Drehleiter wurde ein
Kleinlöschgerät vorgenommen und die noch glimmenden Reste abgelöscht.
Weitere Brandeinsätze gab es zur Freude der Einsatzkräfte nicht.

Im Rettungsdienst mussten während der 24 Stunden-Schicht insgesamt
14 Rettungsdiensteinsätze durchgeführt werden. Außer den
internistischen Notfällen des "Tagesgeschäftes" mussten einige durch
die Silvesterfeierlichkeiten ausgelöste Einsätze abgewickelt werden.
Neben einigen Sturzverletzungen, teilweise durch erheblichen
Alkoholgenuss, musste ein Patient wegen einer schweren Handverletzung
behandelt werden. Dem jungen Mann war eine Silvesterrakete in der
Hand explodiert.

Der traurige Höhepunkt der Silvesternacht war der Angriff eines
alkoholisierten Patienten auf einen Rettungsassistenten der Feuerwehr
Erkrath. Der Transportführer des Rettungswagens wurde dabei so
verletzt, dass er umgehend seinen Dienst beenden und sich in
ärztliche Behandlung begeben musste. Der Vorfall wurde bei der
Polizei zur Anzeige gebracht.

Um während der zu erwartenden einsatzstarken Zeit am Abend und zum
Jahreswechsel unverzüglich ausrücken zu können, feierten die
Angehörigen der Löschzüge zusammen mit ihren Familien sowohl auf der
Feuer- und Rettungswache als auch im Gerätehaus des Löschzuges
Alt-Erkrath in das neue Jahr.




Rückfragen bitte an:



Feuerwehr Erkrath
Guido Vogt
Telefon: 02104 / 3031 - 112
E-Mail: guido.vogt(at)feuerwehrerkrath.de
www.feuerwehrerkrath.de
www.facebook.de/feuerwehrerkrath
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1373438

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Erkrath

Ansprechpartner: FW-ME
Stadt: Erkrath



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gasalarm in der Innenstadt (Lehel)
Verkehrsunfall zwischen Motorrad und Abschleppwagen
Lieferwagenbrand bei einem Paketversender
Amtshilfe undÖlspur in Breckerfeld
Brand eines Mähdreschers

Alle SOS News von Feuerwehr Erkrath

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de