. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemeldung der Polizeiinspektion Andernach vom 29.01.2016 bis 31.01.2016

01.02.2016 - 09:38 | 1391427



(ots) - Junge Fußgängerin angefahren

Andernach: Am Freitag, gegen 13:00 Uhr, wollte eine 13-jährige
Fußgängerin an der Einmündung Konrad-Adenauer-Allee / Koblenzer
Straße die Fahrbahn bei grüner Ampelanlage überqueren. Dies erkannte
eine 60-jährige Pkw-Fahrerin zu spät und kollidierte beim Abbiegen
mit dem Kind. Das Kind wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und im
Anschluss stationär ins Krankenhaus verbracht.

Fahrradfahrer bei Zusammenstoß verletzt

Andernach: Am Samstagmittag, gegen 12:45 Uhr, wurde ein
19-jähriger Fahrradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw
verletzt. Am Kreuzungsbereich "Auf der Schmitt" / "Kirchberg" war der
junge Mann mit seinem Rad in den Kreuzungsbereich eingefahren und mit
dem Pkw einer 19-jährigen Fahrerin zusammengestoßen. Der verletzte
Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und zur weiteren
Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht. Der
verursachte Sachschaden wird auf ca. 1.100 EUR beziffert.

Nach Verkehrsunfall geflüchtet, Fahrer war alkoholisiert

Andernach: Am Samstag, gegen 16:20 h kam es auf der
Industriestraße zu einem Verkehrsunfall mit 2 Pkw. Der vordere Pkw
war ein Stück zurückgesetzt und daraufhin gegen den dahinter
befindlichen Pkw gestoßen. Der unfallverursachende Pkw entfernte sich
danach von der Unfallstelle. Das Kennzeichen des Flüchtigen konnte
jedoch abgelesen werden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte
der 37-jährige Fahrer am frühen Abend ermittelt und angetroffen
werden. Da dieser unter Alkoholeinfluss stand wurde die Blutentnahme
veranlasst. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen
Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet.

Verkehrsunfälle im Dienstgebiet

Im Berichtszeitraum ereigneten sich im Dienstgebiet der Polizei


Andernach noch 14 weitere Verkehrsunfälle bei denen glücklicherweise
niemand verletzt wurde.

Geldbörsen beim Einkauf gestohlen

Andernach: Am Freitagnachmittag, im Zeitraum von 14:20 Uhr, bis
15:00 Uhr, wurden 2 Frauen in verschiedenen Einkaufsmärkten in der
Koblenzer Straße, Opfer von Diebstählen. Während des Einkaufs wurden
den beiden Damen die Geldbörsen samt Inhalt entwendet. Hinweise
werden an die Polizei Andernach, Tel.: 02632/9210, oder E-Mail:
piandernach(at)polizei.rlp.de, erbeten.

Alkoholisiert mit Pkw unterwegs

Mülheim-Kärlich: Am Freitagabend, gegen 23:10 Uhr, wurde in der
Mühlenstraße ein Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der
Überprüfung stellte sich heraus, dass der 46-jährige Fahrer unter
Alkoholeinwirkung stand. Ein Alkoholtest bestätigte dies. Daraufhin
wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren
mit Fahrverbot eingeleitet.

Person angegriffen und beraubt

Andernach: Am frühen Samstagmorgen, gegen 01:30 Uhr, wurde im
Bahnhof Andernach ein 46-jähriger, alkoholisierter, Mann nach
derzeitigem Ermittlungsstand von vermutlich 4 jungen Männern
angegriffen und geschlagen. Hierbei wurde der Mann im Gesichtsbereich
verletzt. Später stellte der Geschädigte fest, dass Bargeld aus
seiner Geldbörse geraubt wurde. Die jungen Männer sollen ca. 16 - 19
Jahre alt sein, 3 von ihnen hatten braune Haare, der Vierte hatte
blonde Haare. Hinweise werden an die Polizei Andernach: Tel.:
02632/9210, oder E-Mail piandernach(at)polizei.rlp.de, erbeten.

Schlägerei vor Diskothek

Andernach: Am Sonntagmorgen, gegen 05:30 Uhr, kam es auf dem
Parkplatz einer Diskothek in der Koblenzer Straße zu einer
Schlägerei. Nach dem Streit eines Pärchens eskalierte der Vorfall in
derart, dass die eingreifenden Helfer von mehreren Person angegriffen
und verletzt wurden. Die Täter flüchteten im Anschluss mit einem Pkw.
Die Ermittlungen / Fahndungsmaßnahmen dauern an. Ein entsprechendes
Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.
Hinweise werden an die Polizei Andernach, Tel.: 02632/9210, oder
E-Mail: piandernach(at)polizei.rlp.de, erbeten.

Mehrfach Gartenzaun beschädigt -Zeugenaufruf-

Andernach: Im Zeitraum, vom 14.01.2016, bis 24.01.2016, wurde in
der Stephan-Weidenbach-Straße, zweimal der Gartenzaun eines Anwesens
mutwillig beschädigt. Hinweise werden an die Polizei Andernach, Tel.:
02632/9210, oder E-Mail: piandernach(at)polizei.rlp.de, erbeten.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
http://s.rlp.de/POLPDKO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1391427

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Selm- 17-jähriger bei Motorradunfall verletzt
Pressebericht der Polizei Rüsselsheim vom 14.12.2019
Polizeiinspektion Goslar, Pressebericht vom 13.12. bis 14.12.2019
(HDH)Heidenheim -Betrunken und ohne Führerschein unterwegs
(HDH) Giengen - Feuerwehreinsatz in Giengen / Verbranntes Essen löst den Rauchmelder aus

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de