. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Altweibertreiben - Feuerwehr zieht Bilanz

05.02.2016 - 07:19 | 1394590



(ots) - Ratingen, 04.02.16

Aus Sicht der Feuerwehr hat die enge Zusammenarbeit mit Jugendamt,
Ordnungsamt, Hilfsorganisationen, dem Jugendrat und der Polizei
wieder hervorragend geklappt.

Die Feuerwehr Ratingen war auch in diesem Jahr für das zu
erwartende Einsatzaufkommen an Altweiber gut gerüstet. Auf der
Hauptfeuer- und Rettungswache Ratingen stand in der Zeit von 08:00
bis 22:00 Uhr ein zusätzlicher Rettungswagen der Johanniter
Unfallhilfe bereit und rückte zu Einsätzen aus.

In der Bilanz sind die Zahlen aus dem Vorjahr in Klammern
gedruckt. Insgesamt mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu 63
(49) Rettungsdiensteinsätzen ausrücken. Davon waren lediglich 7 (13)
Einsätze, die mit dem närrischen Treiben in Verbindung gebracht
werden können. Die beiden gut organsierten Unfallhilfsstellen am
Marktplatz und an der Stadthalle, die vom Malteser Hilfsdienst und
dem Deutschen Roten Kreuz betrieben wurden, behandelten insgesamt 68
(58) Personen und transportierten 7 (4) von ihnen in Krankenhäuser.

Die insgesamt 14 (17) in Verbindung mit Karneval transportierten
Personen waren alle alkoholisiert, 2 (3) von ihnen waren unter 18
Jahren.

Während es sich bei den Behandlungen am Marktplatz größtenteils um
chirurgische Verletzungen wie Platz- , Riss- und Schürfwunden
handelte, wurden in der Stadthalle ausnahmslos internistische Fälle
behandelt.

Für einen guten, reibungslosen Ablauf und für eine, vor dem
Hintergrund der hohen Teilnehmerzahlen insgesamt positive Bilanz,
arbeiteten den ganzen Tag über Personal und Einsatzkräfte von
Polizei, Hilfsorganisationen, Jugendamt, Jugendrat, Ordnungsamt,
eines Sicherheitsdienstes und der Feuerwehr erfolgreich zusammen.
(J. Neumann)




Rückfragen bitte an:



Feuerwehr Ratingen
Jan Neumann
Telefon: 02102/550 37777
Fax: 02102-55037905
E-Mail: jan-hendrik.neumann(at)ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1394590

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Ratingen

Ansprechpartner: FW Ratingen
Stadt: Ratingen



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Ratingen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de