. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Bundespolizei sucht Zeugen nach gefährlichem Eingriff in den Bahnverkehr

12.02.2016 - 12:02 | 1399481



(ots) - Im Haltepunkt Laudenbach wurde gestern Abend
gegen 20.30 Uhr ein durchfahrender Güterzug mit einer Flasche
beworfen. Der Triebfahrzeugführer gab an, dass der Wurf aus einer
Gruppe von Jugendlichen heraus geschehen sein soll. Die
Notfallleitstelle der Deutschen Bahn in Karlsruhe informierte die
Bundespolizei, die die Örtlichkeit unter Inanspruchnahme von Sonder-
und Wegerechten anfuhr. Die Beamten des Bundespolizeireviers Mannheim
konnten vor Ort acht Jugendliche feststellen, die sich auf dem
Bahnsteig 1 des Haltepunktes aufhielten. Auf Befragen stritten, die
im Alter von 18 und 19 Jahren alten Männer ab, mit dem Vorfall etwas
zu tun zu haben. Von den acht, aus Deutschland und Italien stammenden
Personen, wurde die Identität festgestellt und Lichtbilder gefertigt.
Danach wurde ein Platzverweis für den Haltepunkt Laudenbach
ausgesprochen. Bei der Durchsetzung der Platzverweise unterstützte
eine Streife des Polizeireviers Weinheim. Durch den Flaschenwurf
wurde die Frontscheibe des Triebfahrzeuges beschädigt. Zur
Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Der
Triebfahrzeugführer blieb unverletzt. Die Bundespolizei hat ein
Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr
eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich bei der
Bundespolizeiinspektion Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721 120 16
0 oder unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei unter
0800-6 888 000 zu melden. Hinweise per Email können unter
bpoli.karlsruhe(at)polizei.bund.de mitgeteilt werden.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea(at)polizei.bund.de
www.polizei.bund.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1399481

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Ansprechpartner: BPOLI-KA
Stadt: Karlsruhe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen und hohem Sachschaden
Wetter - bisher mehrere Einsätze am Wochenende
(1468) Versammlungsgeschehen am 19.10.2019 - Bilanz der Polizei
Fußballspiel in der Regionalliga West zwischen dem SC Rot - Weiß Oberhau-sen und dem SV Rödinghausen am 19.10.2019, 14:00 Uhr im Stadion Nieder-rhein
Vollbrand eines Ford C-Max

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de