. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Einsatzdokumentation vom 27.02.2016

28.02.2016 - 08:17 | 1408823



(ots) -
Am Samstagmorgen wurden das Hilfeleistungslöschfahrzeug der
Berufsfeuerwehr und der Rettungsdienst zur Heinrichsallee alarmiert.
Hinter einer verschlossenen Wohnungstür war eine hilflose Person
gemeldet worden. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte mit einem
Zweitschlüssel eines Nachbarn die Tür geöffnet und der Person
geholfen werden. Gegen Mittag trat aus einem abgestellten LKW an der
Karl-Arnold-Straße Dieselkraftstoff, in nicht unerheblichen Mengen
aus. Der Gerätewagen Öl und das Hilfeleistungslöschfahrzeug streuten
den ausgelaufenen Dieselkraftstoff ab. Zur Beseitigung der Ursache
des technischen Defekts am LKW verständigte der Fahrer eine
Fachfirma. Um 16:54 Uhr rückte der Löschzug zu einem ausgelösten
Heimrauchmelder an der Michaelstraße aus. Der Anrufer bemerkte auch
Brandgeruch. Die Beamten der Berufsfeuerwehr konnten sich über ein
Fenster der Erdgeschosswohnung Zugang verschaffen. In der Küche
kohlten die Reste eines Essens im Kochtopf. Der Topf wurde
abgelöscht, die Wohnung gelüftet und wieder verschlossen. Die
Bewohner waren nicht zugegen. Die mit alarmierte Freiwillige
Feuerwehr brauchte nicht mehr ausrücken. Im Anschluss bekam das
Tanklöschfahrzeug einen weiteren Einsatz. Am Echelnteichweg brannte
ein Müllbehälter aus Kunststoff. Die Reste des brennenden Behälters
wurden mit einem C-Rohr abgelöscht. In der Nacht, zwischen 02:30 Uhr
und 04:30 Uhr musste das Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr dann
zu drei Kleinbänden nach Letmathe ausrücken. An der Kühlingstraße
brannten größere Mengen Altpapier auf einem Gehweg. An der Berliner
Allee brannte an unterschiedlichen Stellen der Inhalt mehrerer
Altpapiercontainer. Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr hatte
zudem 35 Einsätze zu verzeichnen.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn


Detlef Rutsch
Telefon: 02371 / 806 - 6
E-Mail: pressestelle-feuerwehr(at)iserlohn.de
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1408823

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Iserlohn

Ansprechpartner: FW-MK
Stadt: Iserlohn

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Tesla aus Fahrzeughalle gestohlen
Stadtlohn - Nötige Fahrerlaubnis fehlte
Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn, Außenstelle Schwäbisch Hall und des Polizeipräsidiums Aalen
Verkehrsunfall in Zetel - ein 13-jähriges Kind auf dem Fahrrad übersehen
Ermittlungen nach Angriff mit Beil

Alle SOS News von Feuerwehr Iserlohn

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de