. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Baumschäden durch Schneelast

07.03.2016 - 14:41 | 1414071



(ots) - Montag, 7. März 2016, ab 6.54 Uhr, Stadtgebiet

Heute Morgen kam es durch den starken Schneefall zu einigen
Baumschäden durch Überlastung. Der nasse Schnee häufte sich in den
Baumkronen an. Durch das zusätzliche Gewicht brachen die Äste ab - es
kippten gleich mehrere Bäume um und sorgten für
Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr rückte deshalb bis zum Mittag zu
insgesamt acht Gefahrenstellen für Passanten und Fahrzeugführer im
Stadtgebiet aus. Verletzt wurde dabei aber keiner.

Auf der Grafenberger Allee war eine Schwarzzeder betroffen, ein
angebrochener Ast musste zur Sicherheit für unterherlaufende
Fußgänger vorsichtshalber abgeschnitten werden. Das Gartenamt
unterstützte die Feuerwehr und kümmerte sich um den Baum auf dem
städtischen Gelände. An der Haltestelle "Mörikestraße" stürzte ein
Baum quer über die Gleise. Mit Motorkettensägen zerkleinerten die
Feuerwehrleute der Wache Flughafenstraße den Baumstamm und die Krone
und räumten das Hindernis beiseite. Kleiner war der Aufwand für die
Einsatzkräfte der Wache Münsterstraße (3), die nur einen größeren Ast
von einem umgekippten Baum in der Hugo-Viehoff-Straße absägen
mussten, um die Fahrbahn wieder passierbar zu machen. In der
Lintorfer Straße versperrte ebenfalls ein Baum die Fahrbahn für den
Berufsverkehr. Schnell schnitten die Feuerwehrmänner der Wache 3 den
Baum klein, so dass der Verkehr nach 30 Minuten wieder fahren konnte.
Die Löschgruppe Hubbelrath und die Besatzung von einem Fahrzeug der
Wache Gräulinger Straße mussten gleich mehrfach Gefahrenstellen
beseitigen: In der Knittkuhler Straße war ein Baum quer über die
Straße gefallen, wo Motorkettensägen zum Einsatz kamen. Hingegen
reichte eine Handsäge zum Beseitigen eines kleinen Baumes aus, der
umgekippt war in der Morperstraße - so auch für einen großen
Bambusstrauch auf der Bergischen Landstraße. Einen Baum beseitigten


die Wehrleute der Wache Behrenstraße mit Unterstützung der
Löschgruppe Unterbach auf der Rothenbergstraße.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressesprecher
Heinz Engels
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: heinz.engels(at)duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1414071

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pizza-Roller geklaut und Unfall gebaut
Frontalzusammenstoß
Schmierfinken erneut unterwegs
Schapen - In Auto eingedrungen
Raunheim: Zeugen nach Raubüberfall gesucht / Zwei Täter flüchten Richtung Bahnhof

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de