. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0135 -Trickbetrüger in Bremen unterwegs-

09.03.2016 - 14:37 | 1415526



(ots) -

-

Ort: Bremen - Arsten, Woltmershausen, Borgfeld
Zeit: 08.03.2016, 10.00 Uhr / 10.20 Uhr / 20.58 Uhr

Gestern im Laufe des Tages wurden im Stadtgebiet mehrfach
Trickbetrüger mit verschiedenen Tatbegehungsweisen aktiv. In einem
Fall wurde den Wohnungsinhabern in ihrem Wohnzimmer eine große Decke
gezeigt, während die Tatverdächtigen sich an ihrem Eigentum
vergriffen.

Am Dienstagmorgen gegen 10.00 Uhr klingelten zwei Frauen bei einem
Ehepaar in der Martin-Buber-Straße in Arsten. Angeblich hätten sie
sich aus ihrer Wohnung im selben Haus ausgesperrt und bräuchten die
Telefonnummer des Hausmeisters. Während die beiden Täterinnen die
Seniorin und ihren Mann sowie eine Zeugin ablenkten, verschaffte sich
wahrscheinlich eine dritte Person Zutritt zur Wohnung. Die Masche der
Verdächtigen war in diesem Fall das Vorzeigen eines großen Tuches und
gleichzeitiges Anpreisen von Näh- und Stickkünsten, so dass die
Eheleute den eigenen Wohnungsflur nicht mehr im Blick haben konnten.
Nachdem die Frauen sich verabschiedet hatten, stellten die Senioren
den Diebstahl von Bargeld aus dem Schlafzimmer fest.

Die verdächtigen Frauen hatten einen dunklen Teint und dunkle
Haare. Sie sind zwischen 45 und 60 Jahre alt und waren zur Tatzeit
dunkel gekleidet. Beide sprechen akzentfrei Deutsch. Hinweise nimmt
der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421/362-3888
entgegen.

Die Polizei appelliert an Sie: Lassen Sie keine Fremden in Ihre
Wohnung. Sollten Unbekannte dennoch Einlass begehren, ziehen Sie
einen Zeugen (Nachbarn) hinzu. Eine Telefonnummer könnte entweder von
Ihnen bei geschlossener Wohnungstür notiert werden, oder Sie reichen
einfach Zettel und Stift nach draußen. Diesen und weitere wertvolle
Tipps zur Vorbeugung oder Vermeidung von Straftaten enthalten Sie im


Präventionszentrum der Polizei Bremen (Am Wall 195, 28195 Bremen,
Tel.: 0421/362-19003) oder unter www.polizei.bremen.de .




Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1415526

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de