. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Tödlicher Verkehrsunfall am Großen Kain

16.03.2016 - 10:11 | 1419474



(ots) - Dedelstorf, Bundesstraße 4 / Bundesstraße 244
16.03.2016, 05.55 Uhr

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am frühen
Mittwochmorgen im Kreuzungsbereich der Bundesstraßen 4 und 244
westlich von Dedelstorf im Landkreis Gifhorn.

Ein 52-jähriger aus Klötze (Altmarkkreis Salzwedel) fuhr mit einem
Fiat-Kleintransporter mit Anhänger auf der B 244 in Richtung Celle.
Im Einmündungsbereich zur B 4 missachtete er die Vorfahrt eines in
Richtung Uelzen fahrenden Sattelzuges, der von einem 50-jährigen aus
Polen gesteuert wurde. Die Ampelanlage war noch auf Blinklicht
geschaltet, so dass der 52-jährige wartepflichtig gewesen wäre.
Mitten auf der Kreuzung "Großer Kain" kam es zur Kollision beider
Fahrzeuge.

Durch die große Aufprallwucht erlitt der 52-jährige tödliche
Verletzungen und wurde genauso in dem Lieferwagen eingeklemmt wie
sein 46-jähriger Beifahrer, der aus Staßfurt (Salzlandkreis) stammt
und schwer verletzt wurde. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus
Hankensbüttel, Steinhorst, Repke und Groß Oesingen mussten die
Unfallopfer mit hydraulischem Gerät aus dem komplett zerstörten
Fahrzeugwrack befreien.

Der Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. An seinem mit 20
Tonnen Holz beladenen Sattelzug entstand Schaden in Höhe von
mindestens 100.000 Euro. Der 46-jährige Beifahrer des
Fiat-Transporters wurde mit dem Rettungswagen zunächst ins Klinikum
nach Gifhorn gebracht und anschließend gegen 10 Uhr in die
Holwedeklinik nach Braunschweig verlegt.

Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße 4 bis
in die Nachmittagsstunden hinein voll gesperrt werden. Der Verkehr
wurde örtlich umgeleitet. Die Autofahrer wurden durch eine
Rundfunkdurchsage hierüber informiert.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn


Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1419474

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Dedelstorf

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(Schwenningen) Unfallflucht - Zeugenaufruf
(Bad Dürrheim) Unfallflucht - Fahrradständer beschädigt - Zeugen gesucht
(Baiersbronn-Röt) Unbekannte legen Röter Wasserversorgung lahm - Pumpe überhitzt
191017-6-K Demonstration am Samstag in der Kölner Innenstadt
Informationen der Polizei zu den Versammlungsorten und Aufzugswegen

Norden - Mann festgenommen

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de