. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

PI Boppard - Wochenendpressebericht

21.03.2016 - 09:45 | 1422193



(ots) - Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden
Tatzeit: 19.03.2016, 16:45 Uhr Tatort: Pfalzfeld / Norath

Nach derzeitigem Ermittlungsstand, übersah ein LKW an der Kreuzung
L 214 / L 215 einen aus Richtung A 61 kommenden PKW.

Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der
Fahrer wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Im LKW wurde die 9 jährige Beifahrerin leichtverletzt. Der
Unfallverursacher blieb unverletzt.

Am PKW entstand Totalschaden. Am LKW war die Vorderachse
gebrochen, es entstand hoher Sachschaden.

Oberligaspiel zwischen FC Blau Weiß Karbasch und der TUS Koblenz
Tatzeit: 19.03.2016 Tatort: Karbach, Fußballplatz

Das Spiel verlief ohne besondere Vorkommnisse. Gegen Ende des
Spieles wurde die Stimmung unter den Fans aufgeheizt, es blieb
allerdings friedlich.

Zwischen den Parkplätzen im IG Dörth und dem Sportplatz wurde ein
Shuttelbus eingesetzt. Bei der Abreise wurde in diesem Bus eine
Scheibe (Trennwand zwischen Eingang und Sitzbank) eingeschlagen. Eine
Strafanzeige diesbezüglich wurde erstattet.

ICE entgeht nur knapp einem Zusammenstoß mit einem Kunststofftank
Tatzeit: 16.03.2016, 14:35 Uhr Tatort: Bahnstrecke zwischen St. Goar
und Oberwesel

Am 16.03.2016 wurde ein 2000 Liter Kunststofftank über einen
Weinberg auf die Gleise der Bahn geworfen.

In dem Weinberg arbeitete zu diesem Zeitpunkt ein Winzer. Der Tank
ist nur wenige Meter an ihm vorbei auf die Gleise gestürzt.

Nach aktuellem Ermittlungsstand wurde der Tank vorsätzlich auf die
Gleise geworfen. Der Tank wurde gegen seinen Zaun oberhalb des
Weinberges gedrückt, so dass die Pfosten seines Zaunes umgeknickt
wurden.

An der Stelle läge noch ein zweiter Tank.

Wer kann Angaben zu den abgebildeten Tanks geben?



Hinweise nimmt ihre Polizei Boppard unter der Telefonnummer
06742-8090 oder per E-Mail piboppard(at)polizei.rlp.de. entgegen.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
http://s.rlp.de/POLPDKO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1422193

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Koblenz

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pressemitteilungüber die Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2019 im nördlichen Kreisgebiet des Märkischen Kreises
Trunkenheitsfahrt
Verkehrsunfall auf der A 31 bei Bottrop - 5 Schwerverletzte
Fahrzeugführer bei Alleinunfall schwer verletzt
Pfandflaschendiebe gefasst

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de