. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zwei junge Männer fordern Geld und wenden Gewalt an

30.03.2016 - 13:06 | 1427314



(ots) - Am Mittwoch hielt sich ein 48-jähriger Essener gegen
01.40 Uhr auf einer Bank am Berliner Platz vor dem Bahnhof auf. Er
beobachtete, dass sich zwei junge Männer näherten. Die Männer
sprachen zunächst Passanten an, die sich im Eingangsbereich der
Bahnhofshalle befanden. Sie fragten die Passanten, ob ihnen jemand
Geld geben könne. Der 48-Jährige forderte die jungen Männer auf, die
anderen und ihn in Ruhe zu lassen. Die Täter wandten sich nun an ihn
und forderten die Herausgabe von Geld. Um der Aufforderung Nachdruck
zu verleihen, schlug einer der beiden Täter auf den Geschädigten ein.
Nachdem der Essener zu Boden gegangen war, traten beide Männer auf
ihn ein. Als umstehende Personen eingriffen, flüchteten die Täter in
Richtung Altenhagener Brücke. Der Geschädigte und weitere Zeugen
können die jungen Männer wie folgt beschreiben: Der Täter, der das
Geld forderte, ist ca. 20 bis 25 Jahre alt, 170 cm groß und schlank.
Er hat kurze, dunkle Haare und trug zur Tatzeit einen weißen Pullover
und eine blaue Jeanshose, die Löcher an den Knien aufwies. Der andere
Mann ist korpulent, ebenfalls ca. 20 bis 25 Jahre alt und auch 170 cm
groß. Er trug zur Tatzeit ein schwarzes Base-Cap, schwarze
Oberbekleidung, eine schwarze Hose und eine schwarze Hüfttasche.
Gegen 04.00 Uhr griff die Polizei an der Kreuzung
Adolfstraße/Wittekindstraße einen 16-jährigen Jugendlichen auf, der
mit der Tat in Verbindung stehen könnte. Die Ermittlungen hierzu
dauern an. Der junge Mann wurde an seine Eltern übergeben. Die
Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu
melden.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Ralf Bode
Telefon: 02331-986 1510
E-Mail: pressestelle.hagen(at)polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1427314

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hagen

Ansprechpartner: POL-HA
Stadt: Hagen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Spangenberg: Einbruch in Wohnhaus - Diebe stehlen Schmuckstücke
Bocholt - Kinder zündelten in ehemaliger Fabrikhalle
Neukirchen: Unbekannte Täter beschädigen Toilettenanlage
Bocholt - Unfallbeteiligter unter Alkoholeinfluss
Rhede - Autofahrer vermutlich unter Drogeneinfluss

Alle SOS News von Polizei Hagen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de