. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schwerer Verkehrsunfall auf der A 42 fordert neun Verletzte - Fünf PKW brennen komplett aus

07.04.2016 - 21:44 | 1432405



(ots) -
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 42 in Gelsenkirchen
sind am Donnerstagabend neun Personen verletzt worden. Fünf Fahrzeuge
waren ineinander gefahren und brannten komplett aus.

Um 18.26 Uhr erreichte der erste Notruf die Leitstelle der
Feuerwehr Gelsenkirchen und meldete einen Verkehrsunfall auf der A 42
in Fahrtrichtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen GE-Schalke
und GE-Bismarck. Laut des Anrufers solle ein Fahrzeug brennen, über
Verletzte konnte er zunächst keine Angaben machen. Aufgrund der
unklaren Lage entsendete die Leitstelle zwei Löschfahrzeuge sowie
Einheiten des Rettungsdienstes auf die Autobahn. Schon auf der
Anfahrt war für die Einsatzkräfte eine hohe schwarze Rauchwolke
sichtbar. Aufgrund des bereits großen Rückstaus verzögerte sich das
Eintreffen der Rettungsfahrzeuge, da diese zum Teil nur in
Schritttempo in Richtung der Unfallstelle fahren konnten. Vor Ort
zeigte sich den Einsatzkräften dann folgendes Bild: Auf der linken
Fahrspur waren fünf PKW aufeinander geprallt. Personen befanden sich
glücklicherweise nicht mehr in den Fahrzeugen, aber alle fünf Wagen
brannten in voller Ausdehnung. Am Fahrbahnrand standen mehrere
verletzte Personen, die sofort vom Rettungsdienst untersucht und
versorgt wurden. Insgesamt wurden bei dem Unfall neun Personen
verletzt, zwei von ihnen schwer. Alle wurden zur weiteren Behandlung
in Krankenhäuser transportiert. Parallel zur Verletztenversorgung
begannen die Kräfte der Feuerwehr mit zwei Strahlrohren die
brennenden Fahrzeuge zu löschen. Um dafür ausreichend Löschwasser zur
Verfügung zu haben, wurde ein Abrollbehälter mit 8.000 Litern
Löschwasser zur Einsatzstelle gebracht. Nach etwa 20 Minuten war der
Brand unter Kontrolle, letzte Brandnester wurden mit Löschschaum
erstickt. Aufgrund der Rettungs- und Löscharbeiten musste die A 42 in


Fahrtrichtung Dortmund komplett gesperrt werden und auch die
Fahrtrichtung Oberhausen war kurzzeitig, aufgrund der starken
Rauchentwicklung gesperrt. Die Aufräum- und Nachlöscharbeiten der
Feuerwehr zogen sich noch bis 21.30 hin. Zur Unfallursache hat die
Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Bei dem Großeinsatz von
Feuerwehr und Rettungsdienst waren insgesamt 35 Einsatzkräfte mit 6
Löschfahrzeugen, 6 Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Die
Berufsfeuerwehr wurde dabei von den Löschzügen Erle-Nord und
Buer-Mitte der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gelsenkirchen
Simon Heußen
Telefon: 0209 / 1704 - 905
Fax: 0209 / 1704 - 282
E-Mail: simon.heussen(at)gelsenkirchen.de
http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1432405

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Gelsenkirchen

Ansprechpartner: FW-GE
Stadt: Gelsenkirchen

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind
Korrektur - Falsche Polizeibeamte am Donnerstagabend
Rhein-Neckar-Kreis/Leimen: Unfall zwischen Pkw und Straßenbahn
6 Verletzte und hoher Sachschaden bei Frontalzusammenstoß
Feuer und Flamme seit Jahrzehnten: Das Leben mit der Feuerwehr

Alle SOS News von Feuerwehr Gelsenkirchen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de