. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Vier Trunkenheitsfahrten in einer Nacht

17.04.2016 - 09:37 | 1437808



(ots) - Gleich viermal mussten die Beamten der
Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim in der Nacht vom Samstag zum
Sonntag zur Blutentnahme bitten.

Gegen 21:00 Uhr wurde ein 24-jähriger Autofahrer angehalten, weil
er den Rückstau auf der A61, im Bereich einer Baustelle bei
Stromberg, verbotswidrig auf dem Standstreifen umfahren wollte. Bei
der Fahrzeugkontrolle fielen den Polizeibeamten, bei dem aus
Mazedonien stammenden Mann, drogentypische Ausfallerscheinungen auf.
Der Mann gab daraufhin zu, erst vor Kurzem Marihuana geraucht zu
haben. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt
untersagt.

Kurz vor 22:00 Uhr stoppten die Beamten der Autobahnpolizei auf
der BAB 61, einen weiteren Personenkraftwagen, im Rückstau vor
derselben Baustelle, diesmal jedoch wegen eines defekten
Scheinwerfers. Der 26-jährige, aus Bad Neuenahr-Ahrweiler stammende,
Fahrzeugführer verhielt sich bei der Kontrolle äußerst unfreundlich,
konnte aber nicht verhindern, dass die Polizeibeamten auch bei ihm
deutliche Hinweise auf einen vorhergegangenen Drogenkonsum
feststellten. Er durfte seine Fahrt nicht fortsetzen und wurde
ebenfalls zur Blutprobe gebeten.

Um 23:33 Uhr kontrollierte die Polizeibeamten aus Gau-Bickelheim
im Bereich des Autobahndreiecks Nahetal einen 25-jährigen,
niederländischen Fahrzeugführer . Nachdem auch bei ihm Hinweise auf
Drogenkonsum festgestellt wurden, gab dieser zu Cannabisprodukte
geraucht zu haben. Der Mann musste seinen Personenkraftwagen stehen
lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten.

Allen drei Fahrern droht nun eine Geldbuße und ein Fahrverbot.

Absolut Fahruntüchtig war ein 35-jähriger, kuwaitischer
Staatsangehöriger, der mit seinem Personenkraftwagen, gegen 03:35
Uhr, auf der Autobahn 61, bei Worms angehalten wurde. Der


alkoholisierte Fahrer war den Beamten der Autobahnpolizei wegen
seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Ein Atemalkoholtest ergab
einen Wert von 1,29 Promille. Obwohl der Fahrer sich gegen die
Maßnahme zu wehren versuchte, konnte er die Durchführung der
Blutentnahme nicht verhindern. Der Mann muss mit einem Entzug der
Fahrerlaubnis rechnen, der Führerschein wurde von den Beamten
sichergestellt.




Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz

Telefon: 06732-912-0
http://s.rlp.de/POLVDMZ

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1437808

Kontakt-Informationen:
Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: Wörrstadt

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Verkehrsdirektion Mainz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de