. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wohnung in der Hauptstraße nach Kleinbrand in der Küche stark verraucht - Personen blieben unverletzt

22.04.2016 - 15:11 | 1441891



(ots) -
Die Freiw. Feuerwehr Herdecke wurde am Donnerstagabend gegen 21:53
Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Hauptstraße alarmiert.

Bei Eintreffen wurde starker Brandgeruch wahrgenommen und es drang
Rauch aus einem seitlichen Fenster des 2. Obergeschoss. Ein Trupp
ging zur Erkundung in das Mehrfamilienhaus vor. Der Treppenraum war
rauchfrei. Das Gebäude wurde von der Feuerwehr vorsorglich geräumt.

Nachdem die verschlossene Brandwohnung lokalisiert war, erschien
ein 22- jähriger Mieter an der Einsatzstelle und übergab den
Wohnungsschlüssel. Da es sich um eine Wohngemeinschaft handelte,
konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich weitere Personen in der
Nutzungseinheit aufhielten. Insgesamt waren vier Personen dort
gemeldet.

Die Wohnungstür wurde mit dem Schlüssel geöffnet. Zwei Trupps der
Feuerwehr gingen unter Atemschutz vor und durchsuchten die verrauchte
Wohnungen. Mehrere verschlossene Türen (in der Wohnung) mussten von
der Feuerwehr gewaltsam aufgebrochen werden.

In der 4-Zimmerwohnung befanden sich glücklicherweise keine
Personen mehr. Auf dem eingeschalteten Herd war Essen massiv
angebrannt. Die Wohnung wurde anschließend mit zwei
Hochleistungslüftern, einer davon über die Drehleiter von außen,
entraucht.

Bei dem Kleinbrand wurde niemand verletzt. Die Wohnung ist
weiterhin bewohnbar. Die Polizei erschien zur Unterstützung der
Feuerwehr und zur Brandursachenermittlung an der Einsatzstelle. Auch
der Rettungsdienst war mit 3 Kräften und einem Notarzt vor Ort.

In der Wohnung waren Rauchmelder installiert, die auch alarmiert
haben. Zwei Löschzüge der Freiw. Feuerwehr waren mit 40
Einsatzkräften 60 Minuten vor Ort.

Bildquelle: Feuerwehr Herdecke




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke


Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1441891

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 20.09.2019
Bad Salzuflen/Grefrath: Vermisst - Kripo fahndet mit Bild nach 57-Jährigen
Informationsveranstaltung der Polizei NRW zum Polizeiberuf
Ihlow - Tödlicher Verkehrsunfall
Bornheim: 16-jähriges Mädchen vermisst - Polizei sucht nach Fabienne F.

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de