. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gleise im Bahnhof Durlachüberschritten-Schnellbremsung verhindert Schlimmeres

02.05.2016 - 15:09 | 1447397



(ots) - Am Freitagabend gegen 21:40 Uhr musste ein
Lokführer im Bahnhof Karlsruhe-Durlach eine Schnellbremsung
einleiten, da mehrere Personen unbefugt die Gleise, von Bahnsteig 2
zu Bahnsteig 1, überschritten haben.

Durch das schnelle Handeln des Lokführers konnte ein Zusammenstoß
verhindert werden. Die insgesamt sieben Personen flüchteten
daraufhin.

Durch die Bundespolizei konnten vor Ort zunächst keine Personen
festgestellt werden. Der Lokführer konnte jedoch eine Beschreibung
der Jugendlichen abgeben.

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten gegen 22:15 Uhr sieben
Personen im Bereich der Pforzheimer Straße/Waldshuter Straße
festgestellt und kontrolliert werden. Die Personenbeschreibung
stimmte überein.

Die in Karlsruhe wohnhaften Jugendlichen, im Alter von 16 bis 18
Jahren, wurden als Tatverdächtige belehrt und eindringlich auf die
Gefahren im Bahnverkehr hingewiesen.

Durch die Gleissperrung erhielten 14 Züge eine Verspätung von 410
Minuten.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen
Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721-120 160
oder unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei unter
0800-6 888 000 zu melden. Hinweise per Email können unter
bpoli.karlsruhe(at)polizei.bund.de mitgeteilt werden. Die Bundespolizei
warnt ausdrücklich davor, unerlaubt Gleise zu überqueren. Ein
Aufenthalt im Gleisbereich ist verboten und lebensgefährlich! Die
Gefahren werden oft unterschätzt, da sich die Züge fast unbemerkt und
geräuschlos nähern und längere Bremswege haben.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea(at)polizei.bund.de


www.polizei.bund.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1447397

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Ansprechpartner: BPOLI-KA
Stadt: Karlsruhe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Reifenstecher unterwegs
Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB A 7, Lkw umgestürzt, Vollsperreung in beiden Richtungen
Zwei Leichtverletzte nach Straßenraub
Ingelheim, A 60: Verkehrsunfall mit 11 toten Wildschweinen
Sassenberg - Täter auf frischer Tat festgenommen

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de