. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Mülheim an der Ruhr: Schlägereien halten Polizei in Atem - mehrere Verletzte

13.05.2016 - 16:23 | 1453237



(ots) - 45468 MH-Altstadt:

Mit einem Großaufgebot musste die Polizei heute (13. Mai) zu zwei
Schlägereien in Mülheim ausrücken. Gegen 10.30 Uhr trafen ca. 20
Personen an der Schule am Hexbachtal aufeinander. Unter Einsatz von
Schlagstöcken ging man aufeinander los. Bei dieser Prügelei wurden
vier Personen leichtverletzt. Die Polizei fertigte Strafanzeigen
gegen die Rädelsführer. Gegen 13.30 Uhr mussten die Einsatzkräfte
erneut ausrücken. Am Mezzomar in der Altstadt wurde von mehreren
besorgten Anrufern erneut eine größere Schlägerei, unter Beteiligung
von ca. 50 Personen, gemeldet. Insgesamt 12 Einsatzfahrzeuge waren
nötig, um die Kampfhähne zu trennen und den Sachverhalt aufzuklären.
Bei dieser Schlägerei wurden wiederum Schlagstöcke, Messer,
Pfefferspray und Elektroschocker eingesetzt. In diesem Zusammenhang
konnte die Polizei insgesamt fünf Tatverdächtige ermitteln, gegen die
jetzt Strafanzeigen, u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung,
erstattet werden. Zwei Personen wurden durch den Einsatz eines
Elektroschockers, eines Schlagstockes und durch Pfefferspray
verletzt. Die Verletzungen mussten im Krankenhaus behandelt werden.
Hintergrund der Auseinandersetzungen ist wohl ein Streit um ein
Mädchen. Der Ex-Freund scheint mit der neuen Beziehung seiner
Ex-Freundin nicht einverstanden zu sein und versucht anscheinend die
Angelegenheit auf seine Art zu klären. Alle Beteiligten waren ca. 16
Jahre alt. Die Kriminalpolizei ermittelt weiter. Zeugen werden
gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0201/8290 zu
melden. uf




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de

 


http://www.facebook.com/PolizeiEssen
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1453237

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Ludwigshafen - Mikrowelle löst Brand in Asysbewerberunterkunft aus
Mehrere Einsätze für die Feuerwehr
Verkehrsunfall auf der Autobahn
Recklinghausen: Protürkische-Kundgebung in der Innenstadt
Schwelbrand in einer Maistrocknungsanlage

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de