. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Staus ohne Ende

07.06.2016 - 08:46 | 1466170



(ots) - Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen
kam es gestern auf der A61 zwischen Gundersheim und Worms. Gegen
16.00 Uhr brachen hinter Mörstadt große Stücke aus der Betonfahrbahn
Richtung Süden. Die sofort erforderlichen Reparaturarbeiten hatten
einen Rückstau von mehr als 10 Kilometern zur Folge. Erst gegen 18.00
Uhr konnte die Fahrbahn wieder frei gegeben werden.

Um 19.20 Uhr kollidierten dann Höhe Gundersheim drei Lkw
miteinander. Wegen zu geringen Abstandes fuhr ein 31-jähriger Litauer
mit seinem Sattelzug auf einen vorausfahrenden Lastzug eines
50-Jährigen aus der Ukraine. Der wiederum wird noch auf den Brummi
eines 65-Jährigen aus dem Raum Düsseldorf geschoben. Dabei wurde die
Zugmaschine des Litauers so stark beschädigt, dass sie nur unter
großen Schwierigkeiten beiseite geschleppt werden konnte. Überfüllte
Parkplätze machten ein Abstellen des Zuges erst bei Ludwigshafen
möglich. Verletzt wurde niemand. Der Litauer erzählte den
unfallaufnehmenden Beamten aus Gau-Bickelheim überglücklich, dass er
ausnahmsweise mal seinen Sicherheitsgurt angelegt hatte.

Zuletzt mussten in der Nacht zwischen 01.45 und 02.15 Uhr beide
Richtungsfahrbahnen in Höhe der Baustelle für durchfahrende
Schwertransporte gesperrt werden.

Heute wird es zu weiteren erheblichen Verkehrsbehinderungen in
Fahrtrichtung Süden kommen. Ab 10.00 Uhr muss aufgrund der am Vortag
massiv auftretenden Fahrbahnschäden die Richtungsfahrbahn
Ludwigshafen für die Instandsetzung voll gesperrt werden. Die
Bauarbeiten werden bis ca. 15.00 Uhr dauern. Der Verkehr wird ab
Mörstadt über die B9 zum Autobahnkreuz Frankenthal umgeleitet. Da
erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen in Worms zu erwarten sind, wird
dem Fernverkehr Richtung Süden dringend empfohlen, die A61 weiträumig
über die A3 oder A5 zu umfahren.






Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizeipräsidium Mainz

http://s.rlp.de/POLVDMZ

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1466170

Kontakt-Informationen:
Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: A61 Gundersheim Worms

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Verkehrsdirektion Mainz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de