. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Drei personalintensive Einsätze in wenigen Minuten

09.06.2016 - 19:11 | 1467853



(ots) - Donnerstag, 9. Juni 2016, 15:43:27 Uhr, Neusser
Tor 17, Gerresheim

Rauch aus Wohnung

Gegen 15:43 wurde der Leitstelle der Feuerwehr eine
Rauchentwicklung aus einem Fenster im 1. Obergeschoß Neusser Tor 17
gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwache Gerresheim
eintrafen, war Brandgeruch und eine leichte Rauchentwicklung aus
einem Fenster feststellbar. Sofort wird ein C-Rohr und ein
Hochleistungslüfter in Stellung gebracht. Weiterhin wird vor der
Wohnungseingangstüre ein Rauchschutzvorhang (verhindert Raucheintritt
in den Treppenraum) gesetzt. Die Wohnungstüre wurde anschließend mit
Sperrwerkzeug geöffnet und der Angriffstrupp ging zur Brandbekämpfung
vor. In dem Büroräumen brannte eine Küchenzeile. Der Brand war
schnell gelöscht, Personen kamen nicht zu Schaden. Unser
Einsatzleiter schätzt den Schaden durch Rauch und Feuer auf ca.
10000.-EUR

Einsatzdauer ca. 1 Stunde

Hund im Rhein Km 742

Während der Einsatz in Gerresheim noch nicht beendet war, wurde
schon der nächste personalintensive Einsatz gemeldet. Ein Hund wurde
schwimmend im Rhein gesichtet. Feuerlöschboot, Taucherstaffel und
weitere Feuerwehreinheiten von Land rechts- und linksrheinisch wurden
in Marsch gesetzt. Zum Glück brauchten die Einsatzkräfte nicht mehr
eingreifen, einer Passantin gelang es den Hund in Höhe des Hafens
wohlauf an Land zu locken.

Risse in Giebelwand

Um 16.02 Uhr wurden Risse in einer Giebelwand (Anruf über die
Infohotline der Stadtverwaltung Düsseldorf) auf der Elisabethstr. 52
gemeldet. Die Leitstelle entsendete aufgrund der Schadenmeldung ein
massives Kräfteaufgebot. Durch die ersten Einsatzkräfte wurden nach
Begutachtung der Risse, die Gebäude Elisabethstr. 52 und 52a geräumt.
Die Straße wurde von den Einsatzkräften gesperrt. Die evakuierten


Anwohner werden in einem Feuerwehrbus (Großraumkrankentransportwagen)
untergebracht und betreut. Die aufgetretenen Risse in der
Gebäudeabschlußwand werden zur Zeit vom Bauaufsichtsamt und einem
Baufachberater der Feuerwehr begutachtet. Weiterhin forderte das
Bauaufsichtsamt einen Statiker an. Durch den Einsatz bedingt, kommt
es zu massiven Verkehrsbehinderungen im Bereich Elisabethstraße. Nach
einer abschließenden Beratung durch die Fachleute, wurde das Gebäude
als sicher eingestuft und wird in absehbarer Zeit wieder für die
Bewohner freigegeben.

Einsatzdauer: ca. 3 Stunden

Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag

Hans-Jörg von der Heidt Pressedienst




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Telefon: 0211.8920180
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1467853

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfallflucht in Polch
Mann sitzt auf Parkbank und onaniert
Feuerwehreinsatz nach Waldbrand beendet
Gemeldeter Wohnungsbrand in Bochum-Hiltrop
alleinbeteiligter Verkehrsunfall am Krankenhaus mit einer schwerverletzten Person und hohem Sachschaden

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de