. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gefahrguteinsatz bei Bergungsarbeiten

13.06.2016 - 16:24 | 1469472



(ots) -
Im Einsatz waren die Feuer- und Rettungswachen I und II,
Sonderfahrzeuge und Abrollbehälter aus dem Technik- und
Logistikzentrum, die Einheiten Hardt, Rheindahlen, Stadtmitte, Broich
und Woof der Freiwilligen Feuerwehr, der Führungsdienst der
Berufsfeuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz (DRK).

Bei der Bergung des heute Morgen auf der BAB 52 verunfallen LKW
kam es zu unvorhergesehenen Schwierigkeiten. Der LKW hatte
ungereinigte Transportbehälter für Farben und Lacke geladen. Als der
LKW durch das Bergungsunternehmen aufgerichtet werden sollte, konnte
ein Produktaustritt am Aufbau festgestellt werden. Daraufhin wurde
durch das Bergungsunternehmen erneut die Feuerwehr hinzugezogen.
Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden zuerst Messungen
durchgeführt, ob es sich um eine zündfähige Atmosphäre innerhalb des
Aufbaus des LKW handelt. Danach wurde der LKW gemeinsam mit dem
Bergungsunternehmen aufgerichtet und auf den Parkplatz "Wolfskull"
der BAB 52 gebracht, so dass die Sperrung der BAB 52 wieder
aufgehoben werden konnte. Auf dem Parkplatz wurden die Behälter durch
die Feuerwehr vom beschädigten LKW auf ein intaktes Fahrzeug
umgeladen, um anschließend sicher transportiert werden zu können. Das
an der direkten Unfallstelle verschmutzte Erdreich wurde durch eine
Fachfirma ausgehoben und entsorgt. Aufgrund der Einsatzdauer wurden
die Einsatzkräfte noch an der Einsatzstelle durch Kräfte des DRK
versorgt. Der Einsatz zog sich bis in den Nachmittag, so dass die
Feuer- und Rettungswache II während des Einsatzes durch Kräfte der
Freiwilligen Feuerwehr besetzt werden musste.

Einsatzleiter: Brandamtmann Heinrich Roemgens




Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132


41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr(at)moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1469472

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-MG
Stadt: Mönchengladbach, 13.06.2016, 09:50 Uhr, BAB 52

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Absauganlage in Brand geraten
Öffentlichkeitsfahndung nach Vermisster Person
Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall auf der B 54 (Presserstmeldung vom 15.11.2018)
Tödlicher Arbeitsunfall im Rostocker Überseehafen - Abschlussinfo
Gerlingen (L 1141/L 1180 Stuttgarter Straße)/Ergänzung: Frontalzusammenstoß hat eine Schwer-und einen Leichtverletzten zur Folge

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de