. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gleich mehrere Einsätze mit Kohlenstoffmonoxid (CO) an einem Tag

24.06.2016 - 10:29 | 1474466



(ots) - Noch während des laufenden Einsatzes an der
Inselstraße (wir berichteten:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/115869/3361071)löste ein
privater Kohlenstoffmonoxid-Melder in der Lübecker Straße aus. Hier
ergaben die Messungen der Einsatzkräfte in der Wohnung keine erhöhten
Werte.

Um 20:40 Uhr gab es einen Einsatz in der Steigerstraße. Hier
wurden zwei Wohnungen kontrolliert und leicht erhöhte CO-Werte
festgestellt. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich keine Bewohner in der
Wohnung auf, sodass es hier keine Verletzten gab. Die Wohnungen
wurden gelüftet und die Heizungsanlage ausgeschaltet. Eine Fachfirma
muss diese nun überprüfen.

Nur kurze Zeit später, gegen 21 Uhr, entsendete die
Einsatzleitstelle Fahrzeuge in die Rosenstraße nach Sölde und nur
acht Minuten später in die Arndstraße in der östlichen Innenstadt. In
beiden Fällen hatten wieder private CO-Melder ausgelöst. In der
Rosenstraße wurde ebenfalls die Heizungsanlage außer Betrieb genommen
und die Bewohner vom Rettungsdienst untersucht. Es brauchten keine
Personen in ein Krankenhaus transportiert werden.

In der Arndstraße stellten die Einsatzkräfte in mehreren Wohnungen
zum Teil hohe CO-Werte fest. Es wurden hier sieben Blutgasanalysen
durchgeführt. Zwei Personen wurden daraufhin in ein Krankenhaus
gefahren. Drei Analysen ergaben lediglich minimal erhöhte CO-Werte im
Blut und die Betroffenen konnten wieder in die gelüfteten Wohnungen
zurück. Zwei weitere Personen verweigerten trotz anraten des
Rettungsdienstes den Transport in ein Krankenhaus und verblieben in
ihren CO-freien Wohnungen.

Hier finden Sie Tipps und Hinweise zu Kohlenstoffmonoxid:

https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/sicherheit_und_recht/
feuerwehr/ihre_sicherheit_fw/sicherheitstipps_fw/kohlenmonoxid/index.


html




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Oliver Körner
Telefon: 0231) 845 - 5000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1474466

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gem. Möglingen: Verkehrsunfall mit leicht verletztem Pkw-Lenker
Komplettbrand einer Sattelzugmaschine mit Auflieger
Ahlen. Zeuge sorgt für Ende einer Trunkenheitsfahrt
Mannüberschlägt sich mit Pkw
Verkehrsunfall mit landwirtschaftlicher Zugmaschine

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de