. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Essen: Verkehrsdienst kontrolliert Reisebusse -

Erhebliche Mängel verhindern die Abfahrt

29.06.2016 - 15:07 | 1476903



(ots) - 45133 E.- Bredeney:

Aufgrund gravierender Mängel untersagten Beamte des
Verkehrsdienstes heute Morgen (29. Juni) dem Fahrer (76) eines
Reisebusses die Abfahrt. Lehrer- und Elternschaft hatten die Polizei
im Vorfeld darum gebeten, die drei Reisebusse zu überprüfen. Obwohl
das Unternehmen vorab über die erbetene Kontrolle durch Polizeibeamte
informiert worden war, stießen die Spezialisten vom Verkehrsdienst
auf gravierende Mängel: Am ersten Fahrzeug war die
Revesiereinrichtung defekt. Diese Automatik ist dafür verantwortlich,
dass sich die Türen bei Widerstand automatisch öffnen, um das
Einklemmen einen Fahrgastes zu verhindern. Zudem stellten die
Polizisten einen extrem starken Ölverlust fest. Das Schmiermittel
tropfte zunächst auf den heißen Motor, dann auf die Fahrbahn. Wäre es
zu einem Brand am Fahrzeug gekommen, hätte der Fahrer die Flammen
eventuell nicht eigenständig bekämpfen können. Die Funktionsfähigkeit
der vorgeschriebenen Feuerlöscher war fragwürdig. Der
Schülertransport in diesem Reisemittel wurde untersagt. Am zweiten
Bus war die Seitenverkleidung am hinteren Radkasten nicht
ordnungsgemäß befestigt. Während der Fahrt hätte sich dieses Bauteil
lösen können. Ohne Beanstandungen verlief die Überprüfung des dritten
Gefährts.

Nachdem der Unternehmer für den ersten Bus einen Ersatz geschickt
und die Mängel am zweiten in der Werkstatt behoben hatte, konnte der
Ausflug zwar mit Verspätung, dafür aber sicheren Verkehrsmitteln,
starten. (RB/LL)




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1476903

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Schlägerei in der Gütersloher Innenstadt
Autobahnpolizei Ahlhorn: Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 29 +++ FOLGEMELDUNG +++ Zeugenaufruf
Autobahnpolizei Ahlhorn: Schwerer Folgeunfall auf der Autobahn 29 im Bereich der Gemeinde Großenkneten +++ Mann erleidet lebensgefährliche Verletzungen
Unfallbeteiligter flieht nach rasantemÜberholmanöver
Unfallverursacher flüchtig

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de