. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Entscheidungen in Sekunden - Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau und THW Kleve trainieren den Ernstfall

08.07.2016 - 13:53 | 1481068



(ots) -
Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau und das Technische Hilfswerk
(THW) aus Kleve probten den Ernstfall: Eine Staubexplosion in einem
Hochsilo. Über 30 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Es ist 19.00 Uhr. Bei der Leitstelle der Feuerwehren im Kreishaus
Kleve geht der Notruf ein: "Explosion im Hochsilo, zwei vermisste
Personen, drei Kinder eingeklemmt." Weiteres Nachfragen ergibt, dass
eine Person aus 18 Metern Höhe abgestürzt ist, eine weitere im
Silokeller vermisst wird. Wenige Minuten später ist das Löschfahrzeug
LF10 der Feuerwehr Bedburg-Hau am Einsatzort. Fast zeitgleich trifft
die Bergungsgruppe des THW mit den Gerätekraftwagen (GKW) ein.

Zuerst muss die Schadenslage geklärt werden

"Unser LF10 ist immer der erste Wagen, der sofort nach dem Notruf
unterwegs ist", erklärt Einheitsführer Tim Reimer über das Szenario
im Ernstfall auf. Daniel Uffermann von der Feuerwehr und Tom
Münnekhoff vom THW haben die Übung geplant und diesmal den
Schwerpunkt auf Rettung und Bergung gelegt. Bei der Übung werden die
Bedburg-Hauer Einsatzkräfte vom THW mit ihren Spezialfahrzeugen zur
Rettung und Bergung unterstützt.

Denn in einem solchen Fall geht es nicht darum, möglichst schnell
den Brand zu löschen, sondern Verletzte und einklemmte Personen zu
finden und vor weiteren Gefahren zu schützen. Außerdem müssen die
Einsatzkräfte neben der Brandbekämpfung, die technische Rettung
vorbereiten.

Während die Einsatzleiter Brandinspektor Tim Reimer die
Rettungsaktion koordiniert und der THW Gruppenführer Nils Poorten die
Vermisstensuche und Befreiung vorbereitet, wird das Gelände
weiträumig abgesperrt und eine Wasserversorgung vorbereitet.

Ziel der Übung war es, eine ausgedehnte und komplexe Einsatzlage
abzuarbeiten und die Zusammenarbeit zu trainieren. Den beteiligten 


Organisationen fielen verschiedene Aufgaben zu: Während die Feuerwehr
die Brandbekämpfung und die Vermisstensuche unter Atemschutz mit
Unterstützung von THW-Kräften übernahm, kümmerte sich der
Bergungstrupp des THW um die technische Rettung der in einem Fahrzeug
einklemmten Kinder.

Zum Schluss ziehen die Verantwortlichen Bilanz: "Ziel war das
Training von klaren Absprachen und die Kommunikation zwischen den
beteiligten Hilfsorganisationen. Auch sollten erstmals gemeinsame
Ideen zur Menschenrettung zusammengetragen werden". Allerdings, so
sind sie sich einig, müsse im Einsatzgeschehen vieles in Sekunden
entschieden werden. Bei einer Einsatzübung unter realistischen
Bedingungen, die bei der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau in
regelmäßigen Abständen stattfinden, gehe es daher vor allem darum,
entsprechende Routine zu entwickeln.

Erstmals fand jetzt die Zusammenarbeit mit dem THW Ortsverband
Kleve statt.




Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau
Pressesprecher
Michael Hendricks
Telefon: 02821 / 7 38 92 97
Fax: 02821 / 7 38 92 98
E-Mail: michael.hendricks(at)feuerwehr-bedburg-hau.de
www.feuerwehr-bedburg-hau.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1481068

Kontakt-Informationen:
Firma: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Ansprechpartner: FW-KLE
Stadt: Bedburg-Hau



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Darmstadt - Radfahrerin flüchtet von Unfallstelle/Polizei sucht Zeugen
Einbruchdiebstahl in Postfiliale in Rostocker Südstadt - Zeugenaufruf
Küchenbrand im Ruploher Weg
Wohnungseinbruch "Auf dem Brink" gescheitert
Vermisster 19-Jähriger in Kneese bei Gadebusch

Alle SOS News von Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de