. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brand in einem leerstehenden Industriekomplex

11.07.2016 - 01:03 | 1481771



(ots) -
Im Einsatz waren die Feuerwachen I, II und III der
Berufsfeuerwehr, die Einheiten Giesenkirchen, Schelsen, Odenkirchen,
Rheydt, Stadtmitte, Günhoven-Kothausen, Informations- und
Kommunikationsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr, 4 Rettungswagen, 1
Notarzteinsatzfahrzeug, die Versorgungseinheit des ASB sowie der
Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach. Das THW hat die
Einsatzstelle entsprechend ausgeleuchtet.

Gegen 19:43 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem
ehemaligen Betonwerk an der Straße Bahner in Mönchengladbach
Giesenkirchen alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine schwarze
Rauchsäule deutlich sichtbar. An der Einsatzstelle standen ca. 20 -
30 Kubikmeter Mischabfälle (Holz, Metall, Dachpappe etc.) im einer
stillgelegten Fabrikationshalle für Betonteile im Vollbrand. Durch
das einsturzgefährdete Objekt, war es nicht möglich, durch einen
gezielten Innenangriff den Brandherd zu bekämpfen. Das Feuer wurde
mit einem Wenderohr über Drehleiter und B-Rohren auf dem Grundstück
bekämpft. Zusätzlich wurde mit einem zweiten Wenderohr über
Drehleiter und weiteren B-Rohren eine Riegelstellung zu den
angrenzende Gebäuden gebildet. Ein Übergreifen des Brandes auf die
angrenzende Bebauung konnte dadurch verhindert werden. Da die
Einsatzstelle von den Hydranten auf der öffentlichen Straße aus ca.
250 m entfernt lag, war die Löschwasserversorgung sehr aufwendig. Zum
weiteren Ablöschen mussten auch Teile der Dachkonstruktion entfernt
werden.

Die Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt. Die
Polizei wird nach dem Ablöschen der letzten Brandnester die
Ermittlungen aufnehmen.

Einsatzleiter : BAR Andreas Schillers




Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr


Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr(at)moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1481771

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-MG
Stadt: Mönchengladbach Giesenkirchen Bahner 80

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Trunkenheitsfahrt endet im Straßengraben, LK VG
Verkehrsunfall mit Personenschaden
Telgte-Westbevern. Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten
Einbruch in ein Einfamilienhaus
PKW gegen Brückengeländer gefahren - Fahrer lebensbedrohlich verletzt,(Landkreis Vorpommern-Rügen)

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de