. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Vierfache CO-Intoxikation nach "Wasserpfeife rauchen"

12.07.2016 - 18:34 | 1482978



(ots) -
Vier Jugendliche erlitten nach dem Genuss einer Shisha
Intoxikationen mit Kohlenstoffmonoxid. Am Nachmittag des 12. Juli
2016 ging um 15:45 Uhr auf der Kreisleitstelle Recklinghausen die
Notrufmeldung ein, dass es auf einem Schulhof eines Gymnasiums zu
einem medizinischem Notfall gekommen sei. Ein jugendlicher Patient
sei nach dem Rauchen einer Shisha bewusstlos geworden und nicht mehr
ansprechbar. Die Leitstelle entsandte daraufhin Rettungswagen und
Notarzt mit dem Stichwort "bewusstlose Person".

Vor Ort war der jugendliche Patient nicht mehr bewusstlos, sondern
wieder ansprechbar und aufgeklart. Trotzdem klagte der Patient über
Symptome einer CO-Intoxikation mit Schwindel, Übelkeit, Erbrechen und
Kopfschmerzen. Zudem zeigten sich vor Ort drei weitere Patienten mit
Symptomen einer CO-Vergiftung. Die Rettungskräfte forderten daraufhin
zwei weitere Rettungswagen nach.

Alle vier Patienten waren im jugendlichen Alter zwischen 10 und 12
Jahren. Mit Hilfe des Kohlenstoffmonoxid-Ausatemmessgerätes wurden
die CO-Werte der Ausatemluft aller Patient bestimmt, ein Patient wies
einen Wert von 27 ppm auf, ein weiterer Patient einen Wert von 15
ppm. In der normalen Ausatemluft weist ein Mensch einen Wert von 5
ppm auf beziehungsweise als Raucher mitunter bis zu 8 ppm. Zwei
weitere Patienten wiesen keine auffälligen CO-Werte in der
Ausatemluft auf, allerdings Symptome einer Intoxikation.

Nach der ersten Behandlung aller vier Patienten vor Ort wurden
alle Patienten durch die Rettungsmittel in eine Kinder- und
Jugendklinik der Nachbarstadt Gelsenkirchen transportiert. Zwei
weitere Patienten wurden von dort aus zur Weiterbehandlung nach
Duisburg transportiert.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Eine Shisha ist eine Wasserpfeife arabischen Ursprungs. In der


Shisha wird meist Tabak mit Fruchtaroma oder ähnlichen
Geschmacksrichtungen geraucht. Der Rauch wird zunächst durch ein mit
Wasser gefülltes Gefäß gezogen. Dadurch wird der Rauch gekühlt und
Schwebstoffe sowie wasserlösliche Bestandteile werden teilweise
herausgefiltert. Es ist unbestritten, dass der Wasserpfeifenkonsum
negative Folgen für die Gesundheit haben kann, derzeit wird über das
Ausmaß der Schädlichkeit geforscht. Da die Wasserpfeife grundsätzlich
zum Tabakrauchen dient, birgt der Shisha-Konsum die für Tabakprodukte
typischen Gefahren; durch Zusatzstoffe im Tabak könnten diese noch
verstärkt werden. Shisharauchen hat sich in Teilen der deutschen
Jugendkultur etabliert. Es wird zur gemütlichen Konversation in Bars
und Cafes verwendet oder dank der Transportfähigkeit auch zu Partys
oder Picknicks mitgenommen. In vielen deutschen Städten eröffneten
sogenannte Shisha-Bars oder Cafés, die neben normalen Getränken und
Snacks auch Shishas bereitstellen. Außerdem gibt es inzwischen Läden,
die Shishas und Zubehör verkaufen. Laut einer 2007 erschienen Studie
der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) rauchten 14
Prozent der Jugendlichen in Deutschland mindestens ein Mal im Monat
Wasserpfeife.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Recklinghausen
Pressesprecher
Christian Schell
Telefon: 02361-30699 1430
E-Mail: christian.schell(at)feuerwehr-recklinghausen.de
http://www.feuerwehr-recklinghausen.de/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1482978

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Recklinghausen

Ansprechpartner: FW-RE
Stadt: Recklinghausen

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Bonner Feuerwehr rückt zu Zimmerbrand in Lengsdorf aus
Borussia Dortmund - FC Barcelona
am 17.09.2019 um 21:00 Uhr in Dortmund, Stadion Dortmund
Lfd. Nr.: 1076

Feuerwehr verhindert größeren Schaden durch gezielten Löschangriff
Schriesheim (Rhein-Neckar-Kreis): Schwerverletzter Kletterer im Steinbruch
Schwerer Verkehrsunfall - Drei Personen verletzt

Alle SOS News von Feuerwehr Recklinghausen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de