. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brandmeldeanlagen lösten Alarm aus

14.07.2016 - 10:24 | 1483707



(ots) - Zu zwei Brandmeldealarmen musste die
Freiwillige Feuerwehr Wetter am Mittwoch ausrücken. Los ging es für
den Löschzug Alt-Wetter morgens um 07:45 Uhr in einem
Industriebetrieb in der Ruhrstraße. Bei Eintreffen wurden die
Einsatzkräfte vor Ort durch die anwesende Betriebsfeuerwehr
vorbildlich in die Einsatzlage eingewiesen. Zusätzlich war das
betroffene Gebäude bereits durch sie geräumt. Im zweiten Obergeschoss
einer Produktionshalle war aus einer defekten Leitung Getriebeöl auf
einer Fläche von ca. 150m² ausgelaufen. Als Mitarbeiter mit einem
motorbetriebenen Spezialsauger die Öllache beseitigen wollten,
gerieten Abgase der Maschine in die Rauchmelder und lösten so den
Alarm aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betreffenden Bereich,
brauchte aber nicht weiter tätig zu werden. Nach fünfundvierzig
Minuten konnten die ehrenamtlichen Kräfte wieder einrücken.

Der nächste Alarm erreichte die Löschzüge zwei und drei dann um
kurz nach 13:00 Uhr. In einem Ausbildungsgebäude des
Berufsbildungswerks hatte ebenfalls die automatische Brandmeldeanlage
ausgelöst. Dort stattfindende Dachdeckerarbeiten wurden sofort
gestoppt und die Lage durch die Feuerwehr erkundet. Hierbei wurde
auch die Drehleiter eingesetzt. Mit Wärmebildkameras kontrollierten
die Einsatzkräfte die betreffenden Räume sowie das Dach genau. Ein
Feuer war zum Glück aber nicht entstanden. Der Brandgeruch und eine
geringe Menge Qualm waren vermutlich durch undichte Dachluken ins
Gebäude gezogen und hatten den Alarm ausgelöst. Nach Übergabe der
Einsatzstelle an den Sicherheitsbeauftragten der ESV war der Einsatz
für die Feuerwehr beendet. Nach gut einer Stunde waren alle
Feuerwehrleute wieder an ihren Standorten zurück.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Thomas Schuckert


Telefon: 02335 - 840 730
E-Mail: thomas.schuckert(at)feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1483707

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Autofahrer fährt 17-Jährige an und anschließend unentschuldigt davon
101219-1108 Verkehrsunfall mit Personenschaden 90-jähriger Fußgänger erlitt schwere Verletzungen
Verkehrsunfallflucht
Verkehrsunfallflucht nach Beschädigung Ortstafel Brandscheid
Willstätt - Brand einer Teichpumpe

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de