. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

OT-Stadtmitte. Gemeldeter Zimmerbrand war verbranntes Essen auf dem Herd.

14.07.2016 - 14:15 | 1483923



(ots) -
Ein aufmerksamer Anwohner hat am Donnerstagmittag kurz nach 12:00
Uhr die Feuerwehrleitstelle in Lüdenscheid per Notruf über
Brandgeruch in einem Mehrfamilienwohnhaus am Grafweg informiert.
Daraufhin wurden umgehend die hauptberuflichen Kräfte der Feuerwache,
sowie der örtlich zuständige ehrenamtliche Löschzug 1 (Stadtmitte und
Landemert) mit dem Alarmierungsstichwort "Zimmerbrand" alarmiert. Vor
Ort angekommen lag deutlich der Geruch von verbranntem Essen in der
Luft, weshalb die Einsatzkräfte zunächst erkunden mussten, aus
welchem Teil des Hauses Schadensmerkmale erkennbar waren. Auf Grund
der Nachfrage bei den vor Ort befindlichen Hausbewohnern kam nur eine
Wohnung im ersten Obergeschoss in Frage, welche jedoch verschlossen
war. Während auf der Straße die Drehleiter in Stellung gebracht
wurde, kletterte ein Trupp der Feuerwehr über den Hinterhof per
Steckleiter auf den zur Wohnung gehörigen Balkon und konnte dort
hinter einem Fenster eine Rauchentwicklung erkennen. Auf Grund der
vorgefundenen Situation verschaffte sich ein weiterer Trupp unter
schwerem Atemschutz gewaltsam einen Zugang über die
Wohnungseingangstür und konnte in der stark verrauchten Küche einen
Topf mit bis zur unkenntlich verbrannten Essen auf dem
eingeschalteten Herd vorfinden. Der Topf wurde durch die
Einsatzkräfte umgehend ins Freie gebracht und die Räumlichkeiten
anschließend quergelüftet. Bis auf zwei Katzen, welche sich
glücklicherweise nicht im vom Rauch betroffenen Wohnraum befanden,
konnte niemand in der Wohnung vorgefunden werden. Während die
Polizeikräfte mit der Kontaktaufnahme zum Bewohner der Wohnung
beschäftigt war, konnten nach knapp einer Stunde alle
Feuerwehreinsatzkräfte wieder in ihre Standorte einrücken. Bis auf
die aufgebrochene Wohnungstür und dem Geruch nach verbranntem Essen
dürfte laut Aussage der Feuerwehr kein größerer Sachschaden


entstanden sein.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Plettenberg
Thomas Gritschke
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg
Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391- 923 400
E-Mail: pressestelle(at)feuerwehr-plettenberg.de
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1483923

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Plettenberg

Ansprechpartner: FW-PL
Stadt: Plettenberg

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 11. Dezember 2019 - Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Personen
Vorrang missachtete - Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 74
Verdacht auf Gefahrgutaustritt führt zu Straßen- und Streckensperrung
Brand in Wohngebäude - Brand im Hausflur -Hinweis auf zwei Leichtverletzte Personen
Positive Bilanz nach Trecker-Demo in Leer

Alle SOS News von Feuerwehr Plettenberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de