. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Erstmeldung: Brand eines kunststoffverarbeitenden Betriebs im Gewerbegebiet Bedburg-Hau

16.07.2016 - 00:44 | 1484658



(ots) -
Seit Freitag (15.07.2016) gegen 22:30 Uhr brennt ein
kunststoffverarbeitender Betrieb im Gewerbegebiet Bedburger Weide.
Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau ist derzeit mit allen sieben
Einheiten und etwa einhundert Einsatzkräften vor Ort. Sie wird
unterstützt durch eine Einheit der Freiwilligen Feuerwehr Kalkar
sowie mit Spezialfahrzeugen des Kreises Kleve.

Die Ursache für den Brand ist derzeit noch unbekannt. Beim
Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges brannte es zunächst im hinteren
Teil der etwa 700qm großen Halle. Wenige Augenblicke später griff das
Feuer auf den gesamten Hallenkomplex über. Meterhohe Flammen schlugen
aus dem Dach. Die Rauchsäule war mehrere Kilometer weit, sogar aus
Emmerich sichtbar.

In der Halle waren nach Angaben des Eigentümers 200 Tonnen von
Kunststoffrohstoffen gelagert. Wegen der starken Rauchentwicklung
wurden durch die ABC-Erkunder des Kreises Kleve, einer Einheit der
Freiwilligen Feuerwehr Kalkar, angefordert, um Messungen
durchzuführen, um eine Gefahr für die Bevölkerung und Umwelt
auszuschliessen.

Durch die Einsatzleitung und die Leitstelle des Kreises Kleve
wurde die Bevölkerung angewiesen, Fenster und Türen geschlossen zu
halten.

Nach etwa einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Bei der
Brandbekämpfung wurden Riegelstellungen eingerichtet, um anliegende
Gewerbehallen vor dem Übergreifen der Flammen zu schützen.

Für den Erstangriff setzte die Einsatzleitung 10 C- und
B-Angriffsleitungen sowie mehrere Wasserwerfer ein. Darunter auch
einen Löschmonitor des Gelenkmastes. 10 Angriffstrupps unter schwerem
Atemschutz übernahmen den Erstangriff und die weiteren Löscharbeiten.

Zur Brandbekämpfung wird mittlerweile Löschschaum eingesetzt.
Entsprechende Schaummittelmengen werden durch den Kreis Kleve mit


einem Spezialfahrzeug bereitgestellt.

Angaben zur Einsatzdauer, Entstehungsursache und Schadenshöhe
können noch nicht gemacht werden.

Die Einsatzleitung haben die Gemeindebrandinspektoren Stefan
Veldmeijer und Klaus Elsmann.




Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau
Pressesprecher
Michael Hendricks
Telefon: 02821 / 7 38 92 97
Fax: 02821 / 7 38 92 98
E-Mail: michael.hendricks(at)feuerwehr-bedburg-hau.de
www.feuerwehr-bedburg-hau.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1484658

Kontakt-Informationen:
Firma: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Ansprechpartner: FW-KLE
Stadt: Bedburg-Hau

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

OT-Erkelze. PKWüberschlägt sich mutmaßlich aufgrund von Glatteis. Fahrer bleibt unverletzt.
Trunkenheitsfahrten
Kellereinbrüche
Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung
Hochfeld: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fußgänger- (Korrektur der Meldung vom 15.12.2019, 09:35 Uhr)

Alle SOS News von Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de