. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Löschsystem VLF Cobra im Einsatz

22.07.2016 - 09:38 | 1487472



(ots) -
Werne | Freitag | 22.07.2016

In der Nacht zum Freitag (22.07.2016) wurde das
Vorauslöschfahrzeug (VLF) Cobra aus dem Ehrenamtsprojekt
FeuerwEHRensache des Ministeriums für Inneres und Kommunales
Nordrhein-Westfalen und dem Verband der Feuerwehren
Nordrhein-Westfalen (http://www.feuerwehrensache.nrw.de/) zu zwei
Einsätzen nach Kamen und Lünen alarmiert. In Kamen kam das Fahrzeug
zum Einsatz, in Lünen hielt sich die Besatzung in Bereitstellung,
wurde letztlich aber nicht eingesetzt.

Die erste Alarmierung erfolgte am Donnerstag (21.07.2016) um 23:20
Uhr. Das aktuell bei der Freiwilligen Feuerwehr Werne stationierte
VLF fuhr gemeinsam mit einem Einsatzleitwagen (ELW) der Freiwilligen
Feuerwehr Bergkamen zur Lünener Straße nach Kamen, wo ein Dachstuhl
in voller Ausdehnung brannte. Über eine von der Feuerwehr Unna
gestellten Drehleiter kam die Cobra zum Einsatz und unterstützte die
Löscharbeiten an der Dachhaut, die von den Drehleitern aus Kamen und
Bergkamen-Weddinghofen durchgeführt wurden.

Noch an der Einsatzstelle wurde das Cobra-Team gegen 1:15 Uhr
darüber informiert, dass es in der Kupferstraße in Lünen zu einem
bestätigten Industriebrand gekommen sei. Die Leitstelle Kreis Unna
prüfte die Abkömmlichkeit des VLF Cobra in Kamen und entsandte das
Fahrzeug nach Lünen. Hier war es in einem Kupfer-verarbeitenden
Unternehmen zu einem Brand in der Zuleitung zu einer Filteranlage
gekommen. Da das Unternehmen über eine Inert-Löschanlage auf
Stickstoffbasis verfügt, wurde das Fahrzeug nicht eingesetzt und
hielt sich in Bereitstellung.

Der Cobra-Einsatz wurde gegen 2:45 Uhr beendet, so dass VLF und
ELW mit den sechs Einsatzkräften wieder zu ihren Standorten
zurückkehren konnten.




Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne


Löschzugführer LZ Stadtmitte
Dr. Bodo Bernsdorf (Brandoberinspektor)
Telefon: 0170 8552625
E-Mail: bodo.bernsdorf(at)feuerwehr-werne.de
http://www.feuerwehr-werne.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1487472

Kontakt-Informationen:
Firma: Freiwillige Feuerwehr Werne

Ansprechpartner: FW-WRN
Stadt: Werne

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Darmstadt: Vermisster wieder da Bezug: PM des PP Südhessen von 15.24 Uhr
Transporterfahrer prallt frontal gegen Baum - durch Glück unverletzt
Altdorf - Spiegel beim Vorbeifahren beschädigt
Freimersheim - Unfall durch entlaufenen Hund verursacht
Gefährliche Körperverletzung in Wismar

Alle SOS News von Freiwillige Feuerwehr Werne

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de