. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Einsatzkräfte über Rettung nach Verkehrsunfall

08.08.2016 - 17:38 | 1495810



(ots) -
Im Rahmen der praktischen Ausbildung trainierten Einsatzkräfte des
Löschzuges Winterberg der Feuerwehr Schwelm am Sonntagmorgen die
Rettung von verletzten Personen nach Verkehrsunfällen. In der
Saarstraße wurde hierzu ein realitätsnahes Szenario von den
Übungsplanern unter der Leitung von Oberbrandmeister Christoph Faber
aufgebaut: Ein verunfallter PKW war von der Fahrbahn abgekommen,
gegen einen Baum geprallt und drohte in die Schwelme zu rutschen. Im
Fahrzeug waren zwei Personen -dargestellt durch Übungspuppen-
eingeklemmt, eine weitere wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und
musste schwer verletzt aus dem Böschungsbereich der Schwelme gerettet
werden (ebenfalls durch eine Übungspuppe dargestellt).

Unter der Leitung von Oberbrandmeister Marc Maurer sicherten die
Einsatzkräfte den PKW mit der Seilwinde des Rüstwagens und
stabilisierten das Fahrzeug bevor sie die Rettung der verletzten
Personen mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät durchführten.
Hierzu musste letztendlich das Dach des Unfallfahrzeuges abgetrennt
werden, um eine schnelle und schonende Rettung zu gewährleisten. Im
Rahmen der Ausbildungseinheit wurde hier auch immer wieder aufgezeigt
worauf bei den Arbeiten an Unfallfahrzeugen zu achten ist, da
mittlerweile fast überall Airbags oder andere
Sicherheitseinrichtungen verbaut sind, die durch die Einsatzkräfte
nicht beschädigt werden dürfen. Parallel zur Rettung aus dem PKW
wurde die andere verletzte Person am Ufer der Schwelme versorgt und
mit Hilfe eines so genannten Spline-Boards schonend den Abhang herauf
transportiert. Nach etwa 50 Minuten waren aller Verletzten gerettet
und die Einsatzübung beendet.

Vor Ort ließ sich der stv. Leiter der Feuerwehr Markus Kosch vom
Einsatzleiter und den Übungsplanern informieren und beobachtete die
Übungsdurchführung. "Die Kameradinnen arbeiten sehr strukturiert und


Hand-in-Hand" kommentierte Kosch die Einsatzabwicklung und war mit
der Arbeit seiner Feuerwehrfrauen und -männer sehr zufrieden, die
unter sehr realitätsnahen Bedingungen an einer steilen Böschung
arbeiteten. Im Anschluss wurde die Übung mit allen Beteiligten
durchgesprochen.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr(at)schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1495810

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Schwelm

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Schwelm

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gullydeckel entfernt
Zwei Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Verkehrsunfall mit verletzter Person und hohem Sachschaden
Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person und hohen Sachschaden in 17419 Ahlbeck (LK VG)
Körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Personen in 17213 Malchow

Alle SOS News von Feuerwehr Schwelm

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de