. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Angebranntes Essen, Rauchmelder verhindern schlimmeres

10.08.2016 - 21:30 | 1496991



(ots) -
Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache II, ein
Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I, ein Rettungswagen, ein
Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Feuerwehr
Mönchenggladbach mit insgesamt 22 Einsatzkräften.

Heute Nachmittag hörten Bewohner in einem Mehrfamilienhauses auf
der Straße "An der Holterheide" ausgelöste Rauchmelder in einer
Wohnung im 3. Obergeschoss. Da die Bewohner nicht zuhause waren
alarmierten sie über den Notruf die Feuerwehr. Personen kamen keine
zu Schaden.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte im Hausflur leichter
Brandgeruch und der ausgelöste Rauchmelder festgestellt werden. Mit
Spezialwerkzeug wurde sich Zugang zur Wohnung verschafft. Die Wohnung
war leicht verraucht. In der Küche stand auf einem eingeschalteten
Herd Essen, welches bereits angebrannt war. Personen befanden sich
keine in der Wohnung. Der Topf mit dem angebrannten Essen wurde durch
einen Trupp mit Pressluftatmern auf den Balkon gebracht, der Herd
ausgeschaltet und die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter vom Rauch
befreit. Weitere Maßnahmen waren zum Glück aufgrund der frühen
Meldung durch die Rauchmelder nicht notwendig.

Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang auf die Wichtigkeit und
die immer wieder lebensrettende Funktion von Rauchwarnmeldern hin. Im
Übrigen müssen nach der Bauordnung NRW (§49 Abs. 7) spätestens bis
zum 01.01.2017 alle Wohnungen in Bestandsbauten mit Rauchwarnmeldern
in allen Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren ausgestattet sein.

Einsatzleiter: Heinrich Roemgens




Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114


Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr(at)moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1496991

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-MG
Stadt: Mönchengladbach-Holt, 10.08.2016, 16:17, An der Holter Heide

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de