. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Erfolgreiche Kontrollen zusammen mit rumänischen Polizisten

17.08.2016 - 11:39 | 1499806



(ots) -
Im Verlauf des Dienstags waren rund 20 Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter der Polizei Hagen, des Ordnungsamtes, der
Ausländerbehörde sowie des Jobcenters erneut an mehreren Stellen in
Hagen unterwegs, um melderechtlichen Bestimmungen zu überprüfen. Die
wiederkehrenden Kontrollen sollten unter anderem dazu beitragen,
einen genauen Überblick über die tatsächlichen lebenden Bewohner in
mehreren Häusern zu erhalten. Da es sich hierbei vornehmlich um
Menschen aus dem rumänischen Sprachraum handelt, erhielten die
kontrollierenden Institutionen erneut Unterstützung von zwei
rumänischen Polizisten. Ihre Beteiligung war ein voller Erfolg, denn
so konnten die sonst üblichen sprachlichen Sprachbarrieren problemlos
überwunden werden. Darüber hinaus war so mancher Bewohner sichtlich
beeindruckt, mit Polizisten aus der Heimat zu sprechen.

Möglich wird der Einsatz rumänischer Polizisten, die in
Deutschland keinerlei hoheitlichen Befugnisse haben, durch ein
Abkommen zwischen den EU-Staaten aus dem Jahr 2005.

Polizeipräsident Wolfgang Sprogies war ebenfalls vor Ort und
sprach mit den Einsatzkräften. Dabei bedankte er sich besonders bei
den rumänischen Polizisten für ihre Hilfe und ihr Engagement.

Die Kontrollen führten zu drei Strafanzeigen wegen Diebstahls und
Entziehung elektrischer Energie. Außerdem wurden 16 originalverpackte
Smartphones ("iPhones") gefunden und sichergestellt. Diese stammen
vermutlich aus Straftaten. Darüber hinaus stellte die Stadt Hagen 12
rumänische Ausweisdokumente zur Überprüfung auf Echtheit sicher. Für
rund 60 Personen wurden Zwangsabmeldungen durchgeführt. Diese waren
an den überprüften Wohnanschriften zwar gemeldet, aber wohnten dort
tatsächlich nicht. Die Zwangsabmeldungen sind mit Streichungen der
kommunalen Leistungsbezüge verbunden.



Aufgrund des Erfolges der Kontrollen werden diese in Zukunft
wiederholt.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Tino Schäfer
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen(at)polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1499806

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hagen

Ansprechpartner: POL-HA
Stadt: Hagen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gleitschirmflieger abgestürzt
Landstraße 3202, Gemarkung Kaufungen (Landkreis Kassel):
Verkehrsunfall mit einem Schwer - und einem Leichtverletzten

Berauschte Fahrer und zu wenig Führerscheine
Suche nach vermisstem Kleinkind erfolgreich
Rüthen - Vollsperrung der L 776 nach Verkehrsunfall

Alle SOS News von Polizei Hagen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de