. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wohnung brannte vollständig aus

20.08.2016 - 13:40 | 1501409



(ots) -
Ratingen-West, Heinrich-Hertz-Str., Samstag 20.08.2016, 06:11 Uhr

Zu einem Wohnungsbrand wurde die Feuerwehr Ratingen am frühen
Samstagmorgen gerufen. In einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus
stand eine Wohnung im dritten Obergeschoss in Vollbrand. Die
Feuerwehr, die mit der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr
aus Mitte, Tiefenbroich, Lintorf und Breitscheid ausrückte, konnte
schon weit vor der Einsatzstelle eine dichte Rauchwolke über der
Heinrich-Hertz-Straße sichten. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde
sofort auf der Vorderseite und auf der Rückseite des Gebäudes eine
Brandbekämpfung mit Menschenrettung eingeleitet. Schnell stellte sich
heraus, dass trotz des intensiven Brandes keine Person vermisst und
verletzt wurde. Die Bewohner konnte sich alle rechtzeitig in
Sicherheit bringen. Die Feuerwehr setzte ein Strahlrohr ein. Die
Brandbekämpfer hatten Schwierigkeiten bis zum Brandherd vorzudringen,
da bereits Einrichtungsgegenstände im Flur brannten. Der Feuerwehr
gelang es schnell ein Übergreifen der Flammen auf die
Nachbarwohnungen zu verhindern und das Feuer zu löschen. Während der
Löschmaßnahmen wurde durch die Feuerwehr eine Katze gerettet. Eine
Feuerwehrfrau erlitt während der Nachlöscharbeiten eine leichte
Verletzung.

Massiv behindert wurden die Rettungsmaßnahmen durch randalierende
Personen, die die Einsatzkräfte der Feuerwehr verbal und tätig
angegangen waren. Die Feuerwehr Ratingen verurteilt dieses Vorgehen
aufs schärfste. Menschleben zu retten und zu schützen, ist das
oberstes Ziel der Feuerwehren. Durch das Verhalten der Personen vor
Ort war dieses Einsatzziel gefährdet, so dass die Polizei die
Personen in Gewahrsam nehmen musste. Dabei schlugen sie gegen
Polizeifahrzeuge und bespuckten diese.

Durch die Feuerwehr wurden alle Nachbarwohnungen kontrolliert. Die


Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, brannte vollständig aus.
Durch den Brandrauch wurde auch die darüber liegende Wohnung
beschädigt. Auch diese ist derzeit nicht bewohnbar.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache
aufgenommen. Mit der taktischen Reserve war die Feuerwehr Ratingen
mit 69 Einsatzkräfte vor Ort.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Joachim Herbrand
Telefon: 02102/550 37777
Fax: 02102/5509370
E-Mail: joachim.herbrand(at)ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1501409

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Ratingen

Ansprechpartner: FW Ratingen
Stadt: Ratingen

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Ratingen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de