. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Handtaschenraub / Bundespolizei ergreift mutmaßlichen Täter

22.08.2016 - 14:36 | 1502191



(ots) - Eine schöne Überraschung hatte die Bundespolizei
in Osnabrück für eine 23-jährige Frau, als sie dort am
Samstagnachmittag eine Anzeige erstatten wollte. Der jungen Frau war
in der Nacht zuvor die Handtasche geraubt worden.

Freitagnacht hatte sich ein Mann auf dem Vorplatz des Osnabrücker
Hauptbahnhofs der jungen Frau von hinten genähert und ihr plötzlich
gewaltsam die Handtasche von der Schulter gerissen. Danach rannte der
Mann davon und konnte unerkannt flüchten.

Vermutlich hatte die junge Frau bei der Anzeigenerstattung mit
vielem gerechnet, aber nicht damit, dass die Bundespolizisten ihr
bereits die gestohlene Tasche samt Inhalt zurückgeben werden.

Wie sich herausstellte, hatte eine Streife der Bundespolizei nur
wenige Minuten nach der Tat auf einem der Bahnsteige einen
26-jährigen Mann überprüft, der möglicherweise für die Attacke auf
dem Vorplatz in Betracht kommt.

Während der Kontrolle fiel den Beamten auf, dass der
alkoholisierte Mann krampfhaft etwas unter seinem Arm festhielt, dass
so gar nicht zu ihm passte.

Bei näherem Hinsehen handelte es sich um eine Damenhandtasche, die
nach kurzer Prüfung offenbar nicht dem 26-Jährigen gehörte.

Da der Mann nicht erklären konnte, wie er an die Handtasche mit
diversen Personaldokumenten einer ihm offenbar unbekannten Frau kam,
stellten die Beamten die Tasche samt Inhalt sicher.

Von der Straftat nur wenige Minuten zuvor auf dem Bahnhofsvorplatz
hatte die Streife keine Kenntnis.

Ehe die Beamten das 23-jährige Opfer am Samstag über ihren
Zufallsfund informieren konnten, meldete sich die junge Frau selbst
bei der Bundespolizei um ihre Anzeige aufzugeben.

So konnte die offensichtlich überraschte Frau ihr Eigentum sofort
wieder in Besitz nehmen.



Bei dem tatverdächtigen 26-jährigen marokkanischen Asylbewerber
wurde ein Atemalkoholwert von 2,6 Promille gemessen. Gegen ihn wurde
ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse(at)polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1502191

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Ansprechpartner: BPOL-BadBentheim
Stadt: Osnabrück

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Brand eines Sperrmüllcontainers in Sindelfingen
Groß-Gerau - Stadtteil Dornheim: Raubüberfall auf Tankstelle
Brand in einem Imbissbetrieb - Erschwerte Brandbekämpfung
PKW-Brand in voller Ausdehnung
Kellerbrand in Bochum Riemke

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de