. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Waldbrand in Syburg - Löscharbeiten unter schwierigsten Bedingungen

01.09.2016 - 08:29 | 1507522



(ots) - Am Mittwochabend gegen 21:30 Uhr wurde die
Feuerwehr Dortmund nach Syburg alarmiert. Passanten hatten von der
Brücke über die Ruhr eine starke Rauchentwicklung im Wald gesehen.
Damit begann ein schwieriger und langwieriger Einsatz.

Weil die Lokalisation der genauen Einsatzstelle schwierig war,
wurde ein Fahrzeug zur Erkundung auf die Brücke entsandt, von der aus
die Passanten die Rauchentwicklung gesehen hatten. Parallel wurden
die alarmierten Einsatzkräfte am Parkplatz Schweitzer Wäldchen
zusammengezogen, um von hier aus umgehend den Einsatz starten zu
können. Die erste Erkundung von der Brücke aus bestätigte die
Aussagen des Anrufers. Die Einsatzstelle konnte eingegrenzt und die
wartenden Einsatzkräfte gelotst werden. Es brannte Unterholz an einem
Steilhang im Wald zwischen der Hohensyburgstraße und dem Hengsteysee.
Eine Anfahrt für die Einsatzfahrzeuge war nicht möglich, die
Einsatzstelle war nur über einen engen Waldweg zu erreichen. Deshalb
musste eine etwa eine Kilometer lange Schlauchleitung von der
Hohensyburgstraße verlegt werden. Da sich der Brand an einem
Steilhang ausgebreitet hatte, war nur ein sehr vorsichtiges Vorgehen
mit einer Absturzsicherung notwendig. Wegen der starken
Rauchentwicklung mussten die Löscharbeiten unter Atemschutz
durchgeführt werden. Und als wären all diese Gegebenheiten nicht
Herausforderung genug, fand der ganze Einsatz zu dieser Uhrzeit,
nämlich in der Dunkelheit, statt.

Gebrannt haben etwa 100 m² Waldfläche. Im Einsatz waren 92 Kräfte
von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr. Der Einsatz zog sich bis in
die Nacht gegen 2:45 Uhr hin.

Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist nun Gegenstand der
Ermittlungen der Polizei.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Oliver Körner


Telefon: 0231) 845 - 5000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1507522

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Festnahme durch die Bundespolizei
Unfallflucht geklärt- Zeugen notieren Kennzeichen
Stromkabel aus Einkaufsmarkt gestohlen
Ostalbkreis: Sachbeschädigung in Schule, Versuchter Einbruch, Roller entwendet
Herne / Fernsehgerät aus Pflegeheim entwendet - Tatverdächtiger nach Öffentlichkeitsfahndung ermittelt!

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de