. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wohnungsbrand in Langenberg

04.09.2016 - 14:42 | 1509440



(ots) -
Ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus mit einer zunächst
unklaren Anzahl vermißter Personen sorgte am Freitag abend für einen
umfangreichen Einsatz der Feuerwehr in Langenberg. Um 19.06 Uhr hatte
ein Nachbar gemeldet, daß Rauch aus dem dreigeschossigen Altbau an
der Hauptstraße dringe. Kurz zuvor waren die Langenberger Löschzüge
zur ihrem turnusmäßigen Übungsdienst ausgerückt, so dass der Alarm
die Einsatzkräfte in ihren Fahrzeugen erreichte. Entsprechend schnell
waren die Helfer an der Einsatzstelle - ein Löschfahrzeug befand sich
nur 300 Meter entfernt auf der Querspange
(Dr.-Hans-Karl-Glinz-Straße) und war deshalb schon nach wenigen
Augenblicken vor Ort.

Wie sich schnell herausstellte, brannte es in einer der beiden
Erdgeschoßwohnungen. Bewohner des Gebäudes hatten sich bereits ins
Freie geflüchtet. Allerdings war völlig unklar, ob sich noch jemand
im Gebäude befand. Während mehrere Trupps unter Atemschutz begannen,
das komplett verrauchte Gebäude zu durchsuchen und das Feuer zu
bekämpfen, machte sich im zweiten Obergeschoß ein 24-jähriger
Bewohner am Fenster bemerkbar. Er hatte sich in seinem Bad
aufgehalten und zunächst nichts vom Feuer mitgekommen. Der junge Mann
wurde sofort mit der Drehleiter aus seiner Wohnung gerettet und vom
Rettungsdienst wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung
untersucht. Der Velberter wurde anschließend wie auch eine Frau und
ihre drei Kinder zum Klinikum Niederberg transportiert. Zwei 46 und
21 Jahre alte Frauen aus dem Haus brachte ein Rettungswagen zum Ev.
Krankenhaus Hattingen, so daß insgesamt sieben Personen wegen
Verdacht einer Rauchgasvergiftung eingeliefert wurden.

Während das Feuer im Erdgeschoß nach kurzer Zeit unter Kontrolle
war, arbeiteten sich die Trupps auf den Etagen weiter durch den
Rauch, um nach möglichen Vermißten zu suchen. Zur Verstärkung wurden


zwei Löschzüge aus Velbert-Mitte nachalarmiert - auch diese Einheiten
waren gerade erst zum Übungsdienst ausgefahren und nach kurzer Zeit
vor Ort. Nach gründlicher Suche stand schließlich fest, daß niemand
mehr im Gebäude verblieben war.

Zurückkehren in ihre Wohnungen konnten die Bewohner dennoch nicht:
Da die angeforderten Mitarbeiter der Stadtwerke das Haus von der
Strom- und Gasversorgung trennen mußten und Rauch beinahe sämtliche
Räume beaufschlagt hatte, war das Gebäude unbewohnbar. Das
Ordnungsamt kümmerte sich daher um die Unterbringung von mehr als
einem Dutzend Hausbewohner. Nach Abschluß der Nachlöscharbeiten und
Übergabe der Einsatzstelle an Ordnungsamt und Polizei war der Einsatz
der Feuerwehr um 21.33 Uhr beendet. Die Hauptstraße war während der
Lösch-, Rettungs- und Aufräumarbeiten zwischen Feldstraße und
Dr.-Hans-Karl-Glinz-Straße vollständig gesperrt.

Erste kriminalpolizeiliche Ermittlungen ergaben inzwischen, daß
das Feuer innerhalb der Erdgeschoßwohnung an einem Bügelbrett
ausgebrochen war. Die Polizei geht derzeit von fahrlässiger
Brandstiftung, verursacht durch die Bewohner (Vergessen das
Bügeleisen auszuschalten), bzw. von einem technischen Defekt
(Überlastung einer Mehrfachsteckdose mit mehreren eingesteckten
Elektrogeräten) aus. Die Brandwohnung wurde beschlagnahmt; weitere
Ermittlungen werden in der kommenden Woche durch das zuständige
Fachkommissariat vorgenommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens
konnte bislang noch nicht beziffert werden.

Einsatzdaten: Freitag, 2. September 2016 von 19.06 bis 21.33 Uhr /
Velbert-Langenberg, Hauptstraße / Alarmiert: Hauptamtliche Wache,
vier freiwillige Löschzüge




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Velbert
Pressestelle
Reinhard Lüdeke
Telefon: 02051/317-0
E-Mail: r.luedeke(at)feuerwehr-velbert.de
http://www.feuerwehr-velbert.de/

Original Content von: Feuerwehr Velbert, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1509440

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Velbert

Ansprechpartner: FW-Velbert
Stadt: Velbert

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Einbruch in ein Reihenmittelhaus
Pkw brennt vollständig aus
Auffahrunfall - eine Person verletzt
Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der B 224
82-jähriger Jogger wird bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Alle SOS News von Feuerwehr Velbert

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de