. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lünen, Robert-Koch-Straße

Wohnungseinbruch - Polizei sucht Zeugen

29.09.2016 - 11:39 | 1525244



(ots) -
Lfd. Nr.:1267

Unbekannte Täter sind gestern, Mittwoch, 28. September 2016,
zwischen 08.40 und 15.00 in ein Einfamilienhaus in Lünen, an der
Robert-Koch-Straße eingebrochen.

Nach ersten Erkenntnissen verschafften sich der oder die
unbekannte/-n Täter über eine Kellertür Zugang . Die Täter
durchwühlten Räume und Mobiliar. Mit Ihrer Beute, in diesem Fall
Bargeld, Schmuck und Elektronikartikel, flüchteten sie anschließend
in unbekannte Richtung.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Zeugen, die im
Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich beim
Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer
0231/132-7441 zu melden.

Um den Einbrechern ihr kriminelles Handwerk zu legen, rät ihre
Polizei:

Auch wenn Sie nur kurz weggehen, schließen Sie ihre Haus-/
Wohnungstür so oft wie möglich ab. Eine nur ins Schloss gezogene Tür
öffnet der Täter in Sekundenschnelle. Auch gekippte Fenster verstehen
Einbrecher als Einladung, in ihr Haus einzusteigen.

Aufmerksame Nachbarn sind Gold wert! Seien auch Sie ein
führsorglicher Nachbar, achten Sie auf unbekannte Personen und/oder
auf verdächtige Situationen "nebenan". Rufen sie in Verdachtsfällen
sofort die Polizei über den kostenlosen Notruf 110.

Informationen zur Sicherung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung und
über geeignete Wertbehältnisse erhalten Sie bei unserem Kommissariat
Kriminalprävention und Opferschutz. Hier können Sie sich unter
anderem über einbruchhemmende Produkte informieren. Unsere Experten
zeigen die Schwachstellen Ihre Hauses/Ihrer Wohnung auf und beraten
Sie bezüglich der notwendigen Abhilfe. Sie erreichen Sie bezüglich
einer technischen Beratung unter den Nummern 132-7950.




Rückfragen bitte an:



Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund(at)polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1525244

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Dortmund

Ansprechpartner: POL-DO
Stadt: Dortmund

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Dortmund

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de