. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schlägerei am Bahnhof Dresden-Neustadt

02.10.2016 - 21:10 | 1526904



(ots) - In den frühen Morgenstunden des 02. Oktober 2016,
gegen 02:00 Uhr, wurde die Bundespolizei Dresden über eine
körperliche Auseinandersetzung am Bahnhof Dresden-Neustadt
informiert. Am Tatort stellten die Einsatzkräfte einen verletzten
33-Jährigen fest.

Der libanesische Staatsangehörige war nicht ansprechbar und hatte
eine erhebliche Gesichtsverletzung. Durch die Beamten wurde der Mann
bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt und betreut.
Währenddessen erlangte der stark alkoholisierte Mann das Bewusstsein
wieder.

Dem Notarztpersonal begegnete er mit solcher Aggressivität, dass
er unter Begleitung von Bundespolizeibeamten in ein Dresdner
Krankenhaus transportiert werden musste. Im weiteren Verlauf wurden
die Beamten von der verletzten Person angegriffen und bespuckt.
Parallel fanden erste Ermittlungen durch die Bundespolizei statt.
Zeugen berichteten, dass der Verletzte durch sein Fehlverhalten in
einem Club, kurz zuvor, ein Hausverbot bekam.

Außerhalb des Clubs versuchte er erneut mehrere Gäste zu
provozieren und zu beleidigen. In der Folge traf er auf einen
31-jährigen Deutschen, der ihn zunächst wegstieß. Als daraufhin der
Libanese wieder auf ihn zuging, eskalierte die Situation in Folge
derer der Libanese eine Gesichtsverletzung erlitt.

Die Identität des Deutschen wurde Mithilfe der
Bahnhofsüberwachungskameras aufgeklärt. Durch die Bundespolizei
werden Ermittlungen wegen Körperverletzungen, Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte und Beleidigungen gegen die Tatbeteiligten
geführt.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Holger Uhlitzsch / Patrick Seiler
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de



Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1526904

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de