. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gewinnspielbetrüger versuchen es immer wieder- Polizei warnt weiterhin vor mehreren Betrugsmaschen am Telefon

10.10.2016 - 11:21 | 1531171



(ots) - Erneut haben Gewinnspielbetrüger im
Landkreis Ludwigslust- Parchim versucht, ältere Menschen um Bargeld
zu prellen. So verlangten Telefonbetrüger am Freitag 1.000 Euro
Bargeld von einer 64-jährigen Frau aus Grabow als Bearbeitungsgebühr
für einen angeblichen Lottogewinn. Am Telefon stellten sie der Frau
zunächst einen Geldgewinn von 37.000 Euro in Aussicht, die ihr im
Beisein eines Notars nach Hause gebracht werden sollten. Die Frau
ging nicht auf die Forderungen der Betrüger ein und wandte sich
stattdessen an die Polizei.

Bereits in der letzten Woche wurde der Polizei ein ähnlicher
Vorfall aus Brüel gemeldet (wir informierten). Telefonbetrüger
bedrängten dort eine 83-jährige Frau und forderten sie zur
Begleichung von angeblichen Schulden in Höhe von 5.000 Euro auf.
Andernfalls drohte der Anrufer mit einer Kontopfändung. Das Opfer
ging auch in diesem Fall nicht auf die Forderungen ein und
verweigerte die Zahlung des Geldes. Die Polizei geht in diesem Fall
von einer abgewandelten Form des sogenannten Enkeltrickbetruges aus.
Ein ähnlicher Fall, bei dem das Opfer sogar eine schriftliche
Zahlungsaufforderung bekam, wurde der Polizei zwischenzeitlich aus
Lübz gemeldet.

In den vergangenen Wochen und Monaten hatten Betrüger am Telefon
mehrfach versucht, insbesondere ältere Menschen um zum Teil hohe
Bargeldsummen zu prellen. Sie gaben sich am Telefon sogar als
Anwälte, Polizisten oder Mitarbeiter von Telefongesellschaften aus.
Die Polizei warnt weiterhin vor diesen Telefonbetrügern.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust(at)polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1531171

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Ludwigslust

Ansprechpartner: POL-LWL
Stadt: Ludwigslust-Parchim

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Ludwigslust

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de