. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lippe. Warnung vor mutmaßlichen Online-Betrügern!

19.10.2016 - 11:16 | 1537195



(ots) - Seit Dienstag meldeten sich mehrere Lipperinnen und
Lipper bei der Polizei und gaben an, von angeblichen
Microsoft-Mitarbeitern angerufen worden zu sein, die Zugang zum
Rechner haben wollten. Die Polizei warnt vor derartigen Anrufen bzw.
davor, den Anweisungen der Anrufer Folge zu leisten. Ziel ist es,
Daten aus dem Rechner auszuspähen. Angeblich sollen Sicherheitslücken
überprüft werden. Das geht aber nur, wenn man den Zugang zum Rechner
bekommt. Generell gilt: Microsoft ruft Sie nicht an! Diese Form der
Kriminalität wird "Phishing" genannt, eine bereits seit Jahren
bekannte Masche. Die Palette der Legenden, unter denen Anrufer
"firmieren" ist sehr vielfältig. Ziel in allen Fällen ist es jedoch,
sensible und persönliche Daten auszuspähen, um sie dann
missbräuchlich zu benutzen. Führen Sie keine Installation von
Software durch, zu der Sie am Telefon aufgefordert werden. Folgen Sie
auch keinen Links, die Ihnen genannt werden. Tätigen Sie keine
Zahlungen (z.B. durch Herausgabe der Kreditkatendaten). Unterbrechen
Sie im Notfall die Verbindung zum Computer. Ohne Ihre eigene
vorherige Supportanfrage und Zustimmung werden Unternehmen (z.B.
Banken, Softwarefirmen, Provider o.a.) Sie niemals dazu auffordern,
Daten auf Ihrem Computer zu installieren oder eine Fernwartung
vornehmen zu lassen. Merken Sie sich angezeigte Rufnummern im Display
Ihres Telefons, wenn Sie in diesem Zusammenhang einen Anruf bekommen.
Im akuten Fall können Sie sich selbstverständlich auch an die
örtliche Polizeidienststelle wenden. Beispielsweise finden Sie auf
der Homepage des Bundesamtes für Sicherheit und Informationstechnik
(BSI) unter bsi.bund.de oder unter polizei-beratung.de wertvolle
Hinweise, wie Sie sich vor derartigen Maschen schützen und sichern
können.




Rückfragen bitte an:



Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1537195

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Soest - Radfahrerinübersehen
Kreis Soest - Geschwindigkeitskontrollen
Soest - Körperverletzung
Pressemitteilungüber die Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2019 im nördlichen Kreisgebiet des Märkischen Kreises
Weideviehdiebstahl in Knesebeck

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de