. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Duisburg: Polizei sucht nach drei Raubtaten Zeugen -

Täter entkommen mit Handtasche und Handy

25.10.2016 - 11:46 | 1541007



(ots) - Nach drei Raubtaten am Montag (24. Oktober) sucht
die Polizei Zeugen, die Angaben zu den flüchtigen Tätern machen
können. Die Unbekannten entkamen mit einer Handtasche und einem
Handy. In einem Fall versuchten sie, an die Armbanduhr zu kommen.

In Bergheim riss eine unbekannte Person einer Seniorin (78) die
Handtasche von der Schulter. Die Frau war gegen 15.15 Uhr auf der
Beguinenstraße in Richtung Ringstraße unterwegs. Der Täter kam
hinterrücks und flüchtete auf einem Fahrrad. Er entkam mit der Beute
unerkannt. Er soll eine braune Jacke, helle Hose und eine Kappe
getragen haben.

Auf der Amsterdamer Straße in Neumühl versuchten sieben
Jugendliche einem Mann (27) die Uhr abzunehmen. Der 27-Jährige hatte
gegen 19.10 Uhr an einer Bushaltestelle gestanden. Einer der
Unbekannten (bekleidet mit roter Jacke, trägt einen Boxerhaarschnitt
mit Locken) packte ihn am Handgelenk. Zwei hielten ihn von hinten
fest. Der Duisburger wehrte sich und konnte den Angriff mit seinem
Regenschirm abwehren. Die Jugendlichen ließen von ihm ab und
flüchteten über die Duisburger Straße.

Ein Handy erbeutete ein Räuber, der es auf die Handtasche
abgesehen hatte. Eine Frau (60) war gegen 19.40 Uhr auf der
Gottfried-Könzgen-Straße im Dellviertel in ihren Wagen gestiegen. Das
Fahrzeug stand auf dem Stellplatz im Hinterhof, als der Unbekannte
plötzlich die Beifahrertür aufriss. Der Täter griff zunächst nach der
Handtasche der 60-Jährigen, die diese festhalten konnte. Daraufhin
schnappte sich der Unbekannte das Handy, dass die Frau in der Hand
hielt und entkam. Der Täter soll 20-25 Jahre alt sein. Er trug einen
grauen Kapuzenpullover.

Hinweise nimmt in allen Fällen das Kriminalkommissariat 13 unter
der Telefonnummer 0203/2800 entgegen.




Rückfragen bitte an:



Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1541007

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de