. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus

21 Personen mussten während des Einsatzes betreut werden

08.11.2016 - 09:11 | 1549751



(ots) - Düsseldorf - Dienstag, 8. November 2016, 01.44
Uhr, Dianastraße, Düsseldorf-Bilk

In den Nachtstunden brannte -vermutlich aufgrund eines technischen
Defektes- ein Schlafzimmer eines Mehrparteienhauses an der
Dianastraße komplett aus. Dabei zog sich die 81-jährige Mieterin der
Wohnung eine Rauchvergiftung zu und wurde nach medizinscher
Behandlung ins Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr rettete
mehrere Personen mithilfe von Drehleitern und betreute diese in einem
naheliegenden Seniorenheim. Der Einsatz dauerte rund drei Stunden -
der Sachschaden wird auf 70.000 Euro geschätzt.

Eine Nachbarin wurde durch einen Rauchmelder geweckt und bemerkte
aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss dunklen Rauch aufsteigen.
Vier Minuten nach der Alarmierung waren erste Einsatzkräfte des
Löschzuges Hüttenstraße vor Ort. Schwarzer Rauch drang bereits aus
den Fenstern der zweiten Etage. Einige Bewohner hatten sich vor dem
Eintreffen der Feuerwehr auf die Straße selbst gerettet. So auch die
81-jährige Mieterin aus der Brandwohnung, die sich selbst mithilfe
ihrer Nachbarin in Sicherheit bringen konnte. Auf der Straße übernahm
der Rettungsdienst die Patientin und transportierte sie -nach erster
Versorgung- ins Krankenhaus.

Da der Treppenraum ab dem zweiten Geschoss stark verqualmt war,
setzte die Feuerwehr zur Rettung der übrigen Bewohner Drehleitern
ein: Die Bewohner konnten von ihren Balkonen in den Rettungskorb der
Drehleiter steigen. Zwei Brandbekämpfer drangen mit
Atemschutzgeräten und Löschrohr durchs Treppenhaus in die
Brandwohnung und verhinderten eine weitere Ausbreitung von Feuer und
Rauch. Die Zerstörung des Schlafzimmers konnten die Feuerwehrleute
allerdings nicht mehr verhindern. Der Einsatz von
Hochleistungslüftern verdrängte den stechenden Brandrauch aus dem


übrigen Hausflur, sodass der Treppenraum wieder begehbar wurde.

21 Bewohner sammelte die Feuerwehr in einem angrenzenden
Seniorenheim. Dort konnten sich die Anwohner zunächst von dem Schreck
erholen, wurden vom Rettungsdienst vorsorglich untersucht und
warteten so lange bis der Einsatz beendet war und alle wieder in ihre
Wohnungen zurückkehren konnten.

Für die rund 40 Einsatzkräfte dauerte der Einsatz drei Stunden.
Aufgrund des hohen Sachschadens forderte der Einsatzleiter der
Feuerwehr die Kriminalpolizei an, die nun weitere Ermittlungen
aufgenommen hat.

Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag

Tobias Schülpen Pressesprecher Feuerwehr Düsseldorf




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Tobias Schülpen, Pressesprecher
Hotline: 0211 89 20180
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr D?sseldorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1549751

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall im Bühltunnel - Vier Fahrzeuge beteiligt - #polsiwi
Unfall mit schwer verletztem Motorradfahrer
Stadt Delmenhorst: Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss in Delmenhorst unterwegs
Ausgelaufener Kraftstoff sorgt für erheblichen Rückstau auf der Autobahn in Richtung Frankfurt
Wohnungseinbruch in Bonn-Kessenich - Polizei bittet um Hinweise

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de