. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schwerer Verkehrsunfall mit gasbetriebenem Fahrzeug - Autobahn gesperrt

13.11.2016 - 11:13 | 1553054



(ots) -
Ratingen-Breitscheid, BAB 3, 06:40 Uhr, 13.11.16

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es heute morgen zu einem
schweren Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Aufgrund der Meldung
wurden die Standorte der Berufsfeuerwehr und des Löschzuges
Breitscheid zu einer eingeklemmten Person alarmiert.

Die ersten Einsatzkräfte fanden eine schwer verletzte und eine
leicht verletzte Person vor, die aber bereits die beiden Fahrzeuge
verlassen konnten.

Beide Verletzten wurden umgehen notärztlich untersucht und
behandelt und von zwei Rettungswagen in die Berufsgenossenschaftliche
Klinik in Duisburg gebracht.

Während der Rettungsarbeiten stellten die Einsatzkräfte einen
undichten Gastank an einem der verunfallten Fahrzeug fest. Sofort
wurde die Autobahn komplett gesperrt und Sicherungsmaßnahmen
eingeleitet. Der undichte Gastank befand sich eingekeilt in dem
Fahrzeugwrack und konnte nicht abgedichtet werden.

Atemschutzgeräteträger mussten in mühsamer Kleinarbeit den zu
einem Drittel gefüllten Tank aus dem Blechgewirr herausschneiden.
Über die gesamte Zeit wurde mit einem Hochdrucklüfter das austretende
Gas verdünnt und rund um die Einsatzstelle Explosionsmessungen
durchgeführt.

Nach einer Stunde gelang es den Kräften den Gastank zu bergen. Um
alle Gefahren komplett zu beseitigen wurde der undichte Behälter in
ein nahes Waldstück gebracht und das Gas wurde unter Einhaltung aller
Vorsichtsmaßnahmen abgelassen. Über den gesamten Zeitraum fanden
Messungen und Lüftungsmaßnahmen statt. Die Autobahn konnte durch
dieses Vorgehen relativ zügig wieder frei gegeben werden.

Nach ca. drei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Ratingen
beendet. An der Einsatzstelle waren 30 Feuerwehrangehörige mit 10
Fahrzeugen im Einsatz.

Fotos: Feuerwehr Ratingen






Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Jan Neumann
Telefon: 02102/550 37777
Fax: 02102-55037905
E-Mail: jan-hendrik.neumann(at)ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de

Original-Content von: Feuerwehr Ratingen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1553054

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Ratingen

Ansprechpartner: FW Ratingen
Stadt: Ratingen



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Ratingen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de