. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Essen: Polizei fahndet mit Video und Fotosöffentlich nach Tankstellenräubern aus dem Westviertel - Dringend Zeugen gesucht

16.11.2016 - 15:39 | 1555581



(ots) -
45145 E-Westviertel: Die Essener Polizei fahndet öffentlich mit
einem Video und Fotos nach mehreren flüchtigen Räubern, die am 4.
November eine Tankstelle im Westviertel überfielen. Wir berichteten
bereits über die Tat am 4. November, um 12:33 Uhr. Die Polizei sucht
dringend Zeugen.

Das Video und die Fotos mit hervorragender Qualität filmte eine
Überwachungskamera der betroffenen Tankstelle. Die Ermittler des
Raubkommissariats erhoffen sich durch die Veröffentlichung Hinweise,
die zur Ergreifung der Kriminellen führen.

Drei Tankstellenräuber flüchteten in der Nacht von Donnerstag auf
Freitag (4. November, gegen 1:35 Uhr) mit Bargeld und Tabakwaren aus
dem Verkaufsraum auf der Schederhofstraße.

Unter Vorhalt eines Teppichmessers forderten zwei Gewalttäter von
dem Angestellten (23) die Herausgabe von Bargeld. Auf ihrer Flucht
griffen sie sich mehrere Schachteln Zigaretten. Im Fluchtwagen
wartete ein Fahrer auf die Flüchtenden. Gemeinsam entfernten sie sich
in einem blauen Toyota Corolla Verso mit dem Kennzeichen E-SN1079
über die Schederhofstraße in Richtung Friedrichstraße.

Bei den Recherchen der Kriminalpolizei kam heraus, dass unbekannte
Autodiebe den Toyota in der Nacht zum 28. Oktober auf der Essener
Straße Weidkamp stahlen. Beim Tankstellenüberfall war an dem
gestohlenen Fahrzeug die Imitation eines bereits verwendeten
Kennzeichens montiert.

Hinweise zu den Tätern, deren Aufenthaltsorten oder dem
Fluchtwagen nimmt das Essener Polizeipräsidium rund um die Uhr unter
der Rufnummer 0201/829-0 entgegen. / MUe.




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de



 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1555581

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Zoll am Frankfurter Flughafen deckt Schmuggel von 235 kg unversteuertem Wasserpfeifentabak im Reiseverkehr auf
Sendenhorst-Albersloh. Blutprobe nach Drogenfahrt
Gernsbach - Bauwagen aufgehebelt
Verstoß gegen die Wiedereinreisesperre - 21-Jähriger muss für die nächsten fünf Monate in Haft
Ostalbkreis: Diebesgut sichergestellt, Feuerwehreinsätze, Pkw-Diebstahl, Unfälle

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de