. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lippe. "Alle Jahre wieder ..."!

17.11.2016 - 14:25 | 1556254



(ots) - So beginnt nicht nur ein schönes Weihnachtslied, es
steht auch wieder die jährliche Adventszeit mit den traditionellen
Weihnachtsmärkten vor der Tür. Es ist auch die Zeit der Langfinger,
die gerne auf Weihnachtsmärkten oder bei anderen für sie günstigen
Gelegenheiten zugreifen. Leider ist es den Tätern auch in etlichen
Fällen in der Vergangenheit sehr leicht gemacht worden, denn die
Portemonnaies lagen entweder sichtbar in nicht verschlossenen
Handtaschen oder lugten aus Gesäßtaschen hervor. Gelegenheiten, die
Taschendiebe nicht auslassen, insbesondere wenn die Tat dann auch
noch im "Schutz dichten Menschengedränges" verübt wird. Taschendiebe
beobachten ihre Opfer gezielt und "schlagen zu", wenn die Gelegenheit
günstig ist. Mitunter inszenieren sie auch ein Ablenkungsmanöver. Sie
haben besonders jetzt in der Vorweihnachtszeit Hochsaison, denn
Geschenkekäufe stehen an und die Täter vermuten daher mehr Bargeld im
Umlauf. Lassen Sie niemanden in ihre Geldbörse schauen, z.B. beim
Bezahlen ihres Einkaufs. Legen Sie die Geldbörse nicht zur Seite, um
beispielsweise Waren in eine Tasche zu stecken. Ein schneller Griff
und die Barschaft ist verschwunden. Achten Sie bei Geldgeschäften an
Automaten auf ihr Umfeld. Werden Sie beobachtet? Bewahren Sie die
Geldkarte und den PIN immer getrennt voneinander auf! Meiden Sie,
gerade in der Dunkelheit, abgelegene Örtlichkeiten. Rechnen Sie auch
mit Trickdieben, die unter dem Vorwand von Spendensammlungen in der
Öffentlichkeit oder an der Haustür an Sie herantreten um an Ihre
Geldbörse zu kommen. Lassen Sie auch keine Fremden in die Wohnung.
Die Polizei appelliert daher: Tragen Sie das Bargeld so, dass es
niemand unbemerkt stehlen kann. Die oben erwähnten Methoden sind nur
Beispiele. Die Maschen können auch anrempeln, "antanzen", umarmen
oder stolpern sein, um nur einige aufzuzählen. Seien Sie auf der Hut


und verwahren Sie das Geld sicher am Körper. Nehmen Sie auch nur so
viel wie nötig mit. Hinweise und Beobachtungen im Zusammenhang mit
Taschendiebstählen und Trickdiebstählen melden Sie bitte der
örtlichen Polizei. Haben Sie einen akuten Verdacht oder werden Sie
Zeuge eines solchen Diebstahls, rufen Sie die 110 an! Weitere
Präventionstipps bekommen Sie unter: www.polizei.nrw.de "Augen auf
und Tasche zu!"




Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1556254

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verstecken half nichts
Einbruch in Grundschule +++ Trunkenheit im Straßenverkehr +++ Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten
Gestürzter, alkoholisierter Rollerfahrer
Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) - Flächenbrand konnte zeitig gelöscht werden - Zeugen gesucht
Borken - Unfallflucht / Zeugen gesucht

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de