. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Alle Jahre wieder...



Auch in diesem Jahr begleitet Ihre Polizei den Koblenzer Weihnachtsmarkt. Unserer Ansprechtpartner vor Ort freuen sich auf ein persönliches Gespräch

18.11.2016 - 11:43 | 1556833



(ots) -
Leider finden sich hier nicht nur Gäste die den stimmungsvollen
Markt genießen, es reihen sich auch Menschen ein, die es auf das
Eigentum der Marktbesucher abgesehen haben. Daher ist es für die
Koblenzer Polizei Tradition geworden, den Weihnachtsmarkt durch
Fußstreifen zu einem sicheren Erlebnis zu machen. Taschendiebe nutzen
das Gedränge, sie beobachten ihre Opfer und suchen körperliche Nähe.
Sie rempeln, fragen mit großen Stadtplänen nach Wegen, beschmutzen
"versehentlich" die Kleidung, verwickeln sie in ein Gespräch oder
zeigen sich übertrieben hilfsbereit oder dankbar. Mit flinken Fingern
stehlen die Täter dann kaum bemerkbar Ihre Wertsachen. Wie schon im
vergangenen Jahr steht Ihnen auf dem Weihnachtsmarkt ein Team der
Polizei Koblenz als Ansprechpartner zu verfügen. Wir, das Team, sind:
Hans Jürgen Krite, Jörg Überholz, Maike Brandscheid und Bodo Vogel.
Wir werden im Rahmen der polizeilichen Aktion "Vorsicht Taschendiebe"
auf dem Markt ständig präsent und somit für Sie ansprechbar sein.
Sollten Sie Probleme haben, verdächtige Beobachtungen machen oder
einfach nur ein nettes Gespräch suchen, können Sie uns ansprechen.
Wir werden immer bemüht sein, eine Lösung für Ihre Anliegen zu
finden, damit Sie die Zeit auf dem Markt genießen können.

Leider finden sich hier nicht nur Gäste die den stimmungsvollen
Markt genießen, es reihen sich auch Menschen ein, die es auf das
Eigentum der Marktbesucher abgesehen haben.

Daher ist es für die Koblenzer Polizei Tradition geworden, den
Weihnachtsmarkt durch Fußstreifen zu einem sicheren Erlebnis zu
machen.

Taschendiebe nutzen das Gedränge, sie beobachten ihre Opfer genau
und suchen körperliche Nähe. Sie rempeln, fragen mit großen
Stadtplänen nach Wegen, beschmutzen "versehentlich" die Kleidung,
verwickeln sie in ein Gespräch oder zeigen sich übertrieben


hilfsbereit oder dankbar. Mit flinken Fingern stehlen die Täter dann
kaum bemerkbar Ihre Wertsachen.

Wie schon im vergangenen Jahr steht Ihnen auf dem Weihnachtsmarkt
ein Team der Polizei Koblenz als Ansprechpartner zu verfügen. Wir,
das Team, sind: Hans Jürgen Krite, Jörg Überholz, Maike Brandscheid
und Bodo Vogel.

Wir werden im Rahmen der polizeilichen Aktion "Vorsicht
Taschendiebe" auf dem Markt ständig präsent und somit für Sie
ansprechbar sein. Sollten Sie Probleme haben, verdächtige
Beobachtungen machen oder einfach nur ein nettes Gespräch suchen,
können Sie uns ansprechen. Wir werden immer bemüht sein, eine Lösung
für Ihre Anliegen zu finden, damit Sie die Zeit auf dem Markt
genießen können.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
http://s.rlp.de/POLPDKO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1556833

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Koblenz

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr -Zeugen gesucht -
Präventionsaktion zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls (Einladung zum Pressegespräch)
Verkehrsunfall in Alsfeld
Fahndung nach neunjährigem Jungen in Rostock
Eine Person bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de