. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kohlenmonoxidvergiftung durch Holzkohlegrill - eine Person tot, sechs weitere Patienten durch den Rettungsdienst behandelt

10.12.2016 - 07:00 | 1571523



(ots) -
Am Abend von Freitag, dem 09. Dezember 2016 kam es im Stadtteil
Recklinghausen-Süd zu einer Kohlenmonoxidvergiftung. Eine Person
verstarb hierbei, sechs weitere Patienten wurden durch den
Rettungsdienst versorgt.

Um 20:52 Uhr wurde der Rettungsdienst durch die Kreisleitstelle zu
einer bewusstlosen Person in die Marienstraße in Recklinghausen-Süd
alarmiert. Beim Betreten der Wohnung lösten die Kohlenmonoxidmelder
des Rettungsdienstpersonals aus. Diese werden zum Eigenschutz vor dem
tödlichen und geruchslosen Gas seit einiger Zeit im Rettungsdienst
der Stadt Recklinghausen verwendet. Unverzüglich evakuierten die
Einsatzkräfte alle Personen aus der Wohnung und verließen diese.
Zudem forderten sie weitere Kräfte der Feuerwehr nach. Die
Kreisleitstelle alarmierte die Löschzüge Feuer- und Rettungswache,
Süd und Ost sowie zwei weitere Rettungstransportwagen (RTW) mit dem
Alarmstichwort "Gas - Austritt im Gebäude".

Einsatzkräfte der Feuerwehr kontrollierten das Gebäude und fanden
einen glühenden Holzkohlegrill in der Wohnung vor. Im Anschluss wurde
das Gebäude durch Hochleistungslüfter der Feuerwehr quer gelüftet.
Messungen der Feuerwehr im Anschluss ergaben keine weiteren
auffälligen Werte mehr.

Durch den Rettungsdienst und den Notarzt wurden sieben Patienten
vor Ort untersucht, zwei Personen (einmal weiblich, einmal männlich)
wurden mit Verdacht auf Kohlenmonoxidintoxikationen in umliegende
Krankenhäuser transportiert. Eine männliche Person konnte durch die
Einsatzkräfte nur noch tot geborgen werden. Vier weitere Patienten
konnten nach notärztlicher Untersuchung vor Ort verbleiben.

Im weiteren Verlauf wurden die betroffenen Personen durch die
Notfallseelsorge seelsorgerisch betreut.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei zur Ursachenermittlung


übergeben. Der Einsatz dauerte eine Stunde an.

Parallel zu diesem Einsatz wurde die Feuerwehr Recklinghausen um
21:01 Uhr zu einem "Zimmerbrand", ebenfalls in Recklinghausen-Süd,
auf die Bochumer Straße alarmiert. Hier wurden durch die
Kreisleitstelle die Löschzüge Altstadt und Hochlar sowie Teile des
Löschzuges Feuer- und Rettungswache und der Rettungsdienst mit RTW
und Notarzt alarmiert.

Bei dieser Einsatzstelle handelte es sich allerdings lediglich um
angebranntes Essen auf dem Herd, welches bereits vor Eintreffen der
Einsatzkräfte entfernt und abgelöscht wurde. Maßnahmen der Feuerwehr
waren hier nicht nötig.

Die Einsatzstelle wurde an die Bewohner übergeben, die
Einsatzdauer betrug hier zwanzig Minuten.

Insgesamt war die Feuerwehr Recklinghausen, unterstützt durch
Rettungsmittel aus den umliegenden Städten, mit 50 Einsatzkräften an
beiden Einsatzstellen im Einsatz.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Recklinghausen
Pressesprecher
Christian Schell
Telefon: 02361-30699 1430
Mobil: 01525-9180490
E-Mail: christian.schell(at)feuerwehr-recklinghausen.de oder an
presse(at)feuerwehr-recklinghausen.de
http://www.feuerwehr-recklinghausen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1571523

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Recklinghausen

Ansprechpartner: FW-RE
Stadt: Recklinghausen



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Kradfahrer stürzt und verletzt sich schwer
Bad Salzuflen. Tischkreissäge geklaut.
Lage-Kachtenhausen. Verletzte nach Abbiegeunfall.
Extertal. Kurve falsch eingeschätzt.
190917.1 Schafstedt: Tödlicher Unfall

Alle SOS News von Feuerwehr Recklinghausen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de