. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Im Alkohol- und Kokainrausch auf der Autobahn verfahren

11.12.2016 - 09:32 | 1571832



(ots) - Am Sonntag, 11.12.2016, kurz nach
07.00 Uhr teilte ein Zeuge der Autobahnpolizei in Heidesheim mit,
dass derzeit ein Nissan Primera auf der A60 in Höhe des AD Mainz in
Richtung Bingen unterwegs sei. Das Fahrzeug werde in starken
Schlangenlinien geführt. Nur wenige Minuten später konnte das
Fahrzeug im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung mit laufendem
Motor auf der Tank- und Rastanlage Heidenfahrt-Nord angetroffen und
kontrolliert werden. Im Fahrzeug befanden sich zwei junge Männer aus
Ludwigshafen, die angaben, auf dem Weg zum Flughafen nach
Frankfurt/Main zu sein, um dort die Freundin des Beifahrers
abzuholen. Nun habe man sich verfahren und wisse nicht so genau, wo
man sich befinde. Während der Kontrolle wurde aus dem Fahrzeug heraus
starker Alkoholgeruch festgestellt. Daher wurde dem 25 Jahre alten
Fahrer ein Alkoholtest angeboten, der einen Wert von annähernd 1,6
Promille ergab. Da die Polizeibeamten zudem den Verdacht hegten, dass
der Fahrer auch Drogen konsumiert haben könnte, wurde ihm auch ein
Drogenschnelltest angeboten. Dieser Test ergab, dass der Fahrer neben
reichlich Alkohol auch Kokain zu sich genommen haben musste. Nach
Belehrung räumte er auch dies ein. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe
entnommen, der Führerschein noch vor Ort beschlagnahmt. Neben dem
Entzug der Fahrerlaubnis muss der Fahrer nun auch mit einer
empfindlichen Geldstrafe oder auch einer Haftstrafe rechnen. Dies
wird letztendlich ein Gericht entscheiden. Da die beiden die Freundin
des Beifahrers nun nicht mehr abholen konnten, musste sie am
Flughafen mehrere Stunden warten, bis ein anderer Bekannter sie
dort abholte.




Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mainz
Polizeiautobahnstation Heidesheim
Telefon: 06132-9500
http://s.rlp.de/POLVDMZ

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der


Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1571832

Kontakt-Informationen:
Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: A60 Mainz/Heidesheim

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Verkehrsdirektion Mainz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de