. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Ratingen bekommt Luftunterstützung - Zukünftig kann auf Flugroboter zurückgegriffen werden

13.12.2016 - 15:28 | 1573860



(ots) -
Ratingen, Voisweg, 12.12.16

Was vielleicht wie ein Aprilscherz klingt, ist keiner. Gestern
Abend schwebten über der Hauptfeuer- und Rettungswache rätselhafte
Lichter. Was einem UFO ähnelte, entpuppte ich bei näherem Hinsehen
als Flugroboter, bzw. Drohne. Ausgerüstet mit Kamera, Wärmebildsucher
und einem Scheinwerfer sind diese ferngesteuerten Fluggeräte in der
Lage, in Bereiche vorzudringen, in denen es für die
Feuerwehrangehörigen zu gefährlich oder zu unmöglich ist, zu
erkunden. Die Drohne liefert Bilder, Suchergebnisse, Informationen
und Fakten, die den Führungskräften helfen die richtigen
Entscheidungen für ein rasches und optimales Einsatzergebnis zu
treffen.

Zwei Piloten der in Meerbusch ansässigen Firma SPECTAIR waren mit
ihren Fluggeräten am Dienstabend der Führungsgruppe nach Ratingen
gekommen und zeigten den anwesenden Einsatzleitern das ganze Spektrum
der unbemannten Helfer. So wurden innerhalb von Sekunden Personen auf
einem stockdunklen Parkplatz ausfindig gemacht, ein großes Areal
ausgeleuchtet und abgesucht und in einem Gebäudeteil ein Label auf
einem Fass abfotografiert. Die Feuerwehr Ratingen selbst hält keine
Flugroboter vor, sondern kann im Bedarfsfall auf die erfahrenen
Piloten der Firma Spectair zurückgreifen. Hierfür hat die
Bezirksregierung eine Ausnahmegenehmigung erteilt.

"Das ist eine wirkliche Innovation für uns." so Thomas Tremmel der
stellvertretende Leiter der Feuerwehr Ratingen. "Wir werden ab sofort
in die Lage versetzt an Orten zu sein und einen Blick auf die Lage zu
haben, wie es uns vorher nie möglich war. Es ist zwar nicht zu
hoffen, dass wir diese Drohnen einsetzen müssen. Die
Wahrscheinlichkeit das es aber so kommt, ist relativ hoch."

Fotos: Feuerwehr Ratingen




Rückfragen bitte an:



Feuerwehr Ratingen
Jan Neumann
Telefon: 02102/550 37777
Fax: 02102-55037905
E-Mail: jan-hendrik.neumann(at)ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de

Original-Content von: Feuerwehr Ratingen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1573860

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Ratingen

Ansprechpartner: FW Ratingen
Stadt: Ratingen



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verursacher vonÖlspur ermittelt
Ihringen - Dieb benutzt entwendete EC-Karte
Falsche Polizeibeamte
Minderjähriger Ladendieb wehrt sich
Körperverletzung in der Alfelder Fußgängerzone

Alle SOS News von Feuerwehr Ratingen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de