. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Mittelmeiderich: Trickdiebstahl bei einemälteren Ehepaar

14.12.2016 - 14:34 | 1574554



(ots) - Unter dem Vorwand ein Mitarbeiter einer
Telefongesellschaft zu sein, hat ein Dieb am vergangenen Montag (12.
Dezember) gegen 15 Uhr sich Zutritt zu der Wohnung eines älteren
Ehepaars verschafft und einen vierstelligen Geldbetrag gestohlen. Der
88-jährige Rentner hatte zuvor bei einer Bank Bargeld abgehoben, war
dann zurück nach Hause gefahren und hatte das Geld in einem Umschlag
in der Jacke bei sich. Der Täter war bereits vor Ort. Er gab vor
wegen eines Störfalls im Meidericher Hafengebiet die Leitungen in der
Wohnung messen zu müssen. Wegen der Strahlung forderte er das ältere
Ehepaar auf, sich in unterschiedlichen Räumen aufzuhalten. Die
Messungen wolle er auch bei den Nachbarn durchführen. Nachdem der
vermeintliche Täter die Wohnung verlassen hatte, stellte der
88-Jährige den Diebstahl fest. Er beschreibt den Mann wie folgt: Er
soll zwischen 30 und 35 Jahre alt und 1,85 bis 1,90 Meter groß und
schlank sein und dunkle Haare haben. Zur Tatzeit war er dunkel
gekleidet und trug schwarze Handschuhe. Zeugen, die den Täter gesehen
oder beobachtet haben, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat
32 unter 0203/280-0.

Die Polizei rät zur Vorsicht, zum Beispiel vor dem Öffnen der Tür,
den Sperrbügel oder die Sicherheitskette anzulegen, generell keine
Fremden in die Wohnung zu lassen oder auch den Besucher zu bitten, zu
einem späteren Zeitpunkt zurückzukommen, wenn eine Vertrauensperson
wie Nachbarn oder Verwandte anwesend sind. Zudem bietet die Polizei
kostenlose Beratung zum Thema Sicherheit an. Im Internet gibt es
unter www.polizei-beratung.de viele hilfreiche Tipps, die Senioren
helfen, Trickdiebe zu erkennen. Ratgeber wie die Broschüre "Sicher
leben" bieten einen Überblick, wie sich ältere Menschen schützen
können. Das Material steht zum Download und zum Ausdrucken zur
Verfügung.






Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1574554

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de