. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Vorsicht bei trockenem Tannengrün und Kerzen - 12 Tipps der Feuerwehr Hamburg zur Weihnachtszeit

15.12.2016 - 10:51 | 1574947



(ots) -
Der vierte Advent steht vor der Tür. Die ersten Adventsgestecke
trocknen langsam aber sicher aus und können in Verbindung mit
brennenden Kerzen eine echte Gefahrenquelle sein. Die Feuerwehr
Hamburg gibt 12 wichtige Tipps im Umgang mit Adventsgestecken und
Weihnachtsbäumen, damit die Weihnachtszeit ein Fest der Freude bleibt
und Personen- und Sachschäden vermieden werden.

1.Verstellen Sie nicht Fluchtwege wie Fenster, Türen, Flure und
Treppen.

2.Behalten Sie Tannengestecke und Adventskränze nicht zu lange in der
Wohnung, trockene Zweige brennen wie Zunder.

3.Ersetzen Sie trockene Zweige durch frisches Tannengrün und holen
Sie den Weihnachtsbaum erst am 24.12. in das warme Zimmer.

4.Benutzen Sie keine brennbaren Untersätze.

5.Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht
brennbaren Materialien, wie z.B. Vorhänge und Gardinen.

6.Prüfen Sie das Temperaturumfeld vorsichtig mit der Hand.

7.Verwenden Sie Sicherheitskerzen. Der vor dem Kerzenboden endende
Docht lässt die Flamme erlöschen.

8.Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt, schon gar nicht,
wenn Kinder allein im Zimmer sind.

9.Verwahren Sie Zündhölzer und Feuerzeuge an einem sicheren Platz.

10.Wunderkerzen gehören nicht in die Adventsgestecke oder
Weihnachtsbäume.

11.Beugen Sie vor: Halten Sie für den Brandfall ein Gefäß mit Wasser
griffbereit, denn um ein Gefäß mit 10-12 Litern Wasser zu füllen,
benötigen Sie ca. 1 Minute. Genau das kann eine Minute zu spät sein.

12.Alarmieren Sie bei Feuer sofort die Feuerwehr, Notruf 112,
bewahren Sie Ruhe, verlassen Sie den Brandraum und schließen die Tür.
Weisen Sie die Feuerwehrkräfte ein !!

Die Feuerwehr wünscht eine besinnliche und sichere Weihnachtszeit.






Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1574947

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Schafe im Bahngleis
Stühlingen: 17 leere Gasflaschen gestohlen
Elmshorn - Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit schwer verletzter Radfahrerin
Albbruck: Polizei bittet um Hinweise zu einer Unfallflucht
A8/ Köngen: Sattelzug kommt von der Fahrbahn ab

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de