. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Hamburg versorgt 44 Kinder mit Atemwegsreizung in Gesamtschule Am Heidberg

20.12.2016 - 15:26 | 1578388



(ots) - Hamburg-Langenhorn, Notfall/Massenanfall von
Verletzten (NOTFMANV), 20.12.2016, 12:24 Uhr, Tangstedter Landstraße

Die Feuerwehr Hamburg wurde in die Gesamtschule Am Heidberg zu
einem "unbekannten Geruch in Schulgebäude" alarmiert. Hier hatten
mehrere Kinder aus unbekannter Ursache über tränende Augen und
Atemwegreizungen geklagt.

Daraufhin wurden die Schulgebäude 1 und 2 durch die Lehrer
vorbildlich geräumt und die Schülerinnen und Schüler zu einem
Sammelpunkt auf dem Schulhof ins Freie geführt. Die ersten
eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr erhöhten aufgrund der
Vielzahl der Schüler auf das Alarmstichwort "Massenanfall von
Verletzten, 6 - 10 Personen" da zu diesem Zeitpunkt die Zahl der
Betroffenen noch nicht ersichtlich war. Insgesamt wurden durch den
Leitenden Notarzt und den Organisatorischen Leiter Rettungsdienst der
Feuerwehr Hamburg 44 Kinder gesichtet und untersucht. 10 von ihnen
wurden anschließend mit Rettungswagen in geeignete
Notfallkrankenhäuser befördert. Durch den Umweltdienst wurden in den
Schulgebäuden umfangreiche Messungen mit einem speziellen Messgerät
durchgeführt. Die Messungen bleiben ohne Ergebnis auf eine
Schadstoffkonzentration.

Eingesetzte Kräfte: 1 Hamburger Löschfahrzeug (Berufsfeuerwehr), 2
Führungsdienste (B-Dienst, A-Dienst), 1 Umweltdienst, 1 Leitender
Notarzt, 1 Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, 5 Rettungswagen,
2 Notarzteinsatzfahrzeuge, 1 Großraumrettungswagen, 1 Pressesprecher
mit insgesamt 33 Einsatzkräften




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1578388

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Eine verletzte Person nach Verkehrsunfall
Vollsperrung der B270 nach Verkehrsunfall
Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Stadtteil Hebborn von Bergisch Gladbach
Verkehrsunfallflucht mit leicht verletzter Person
Flüchtiger Unfallverursacher

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de